LESERREISE SHMF Sonderburg

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Flensburg, Glücksburg, Sonderburg - Erleben Sie die japanische Geigerin

Eine spannende und abwechslungsreiche Reise verspricht der Kurztripp nach Flensburg, Glücksburg und Sonderburg. In Flensburg unternehmen Sie einen Stadtrundgang, haben dann noch Zeit für eigene Unternehmungen, bevor Sie mit dem Bus zum „Weißen Schloss am Meer“, dem Strandhotel in Glücksburg gebracht werden. Am frühen Abend nehmen Sie hier Ihr Abendessen ein, bevor der Bus Sie dann nach Sonderburg fährt. Im Koncertsalen Alsion genießen Sie das Violinkonzert d-Moll op. 47 von Jean Sibelius und die Ouvertüre zu der Oper „Maskarade“ und die Sinfonie Nr. 4 op 29 „Das Unauslöschliche“ . Nach dem Konzert werden Sie wieder in Ihr 4-Sterne Superior Hotel nach Glücksburg gebracht. Am nächsten Morgen entdecken Sie nach dem ausgiebigen Frühstücksbuffet mit Ihrem örtlichen Reiseleiter den südlichen Teil des Königreich Dänemarks, bevor Sie wieder Ihre Heimat erreichen.

27.08. - 28.08.2020

REISEPROGRAMM

1. Tag - Anreise nach Flensburg, Stadtrundgang, Strandhotel Glücksburg und Konzert SHMF Sonderburg

Treffen der Reiseteilnehmer mit ihrer Verlagsbe-gleitung am Kieler Interims-ZOB. Um ca. 08.30 Uhr Fahrt im modernen 4-Sterne Reisebus von Kiel nach Flensburg. Sie können auch an den Haltepunkten in Eckernförde (ZOB), Neumünster (Holstenhallen) oder Rendsburg (ZOB) zusteigen. 10.00 Uhr Ankunft in Flensburg am „Wasserrad“. Hier treffen Sie um 10.30 Uhr Ihren örtlichen Reiseleiter, der mit Ihnen einen erlebnsireichen 90-minütigen Stadtspaziergang unternimmt. Danach können Sie Flensburg noch auf eigene Faust erkunden. Um ca. 14.30 Uhr fährt der Bus Sie dann vom Wasserrad/ZOB nach Glücksburg ins 4-Sterne superior Strandhotel. Strandhotel Glücksburg Kirstenstr. 6 24960 Glücksburg Tel.: 04631/61410 Fax.: 04631/614111 E-Mail: info@strandhotel-gluecksburg.de www.strandhotel-gluecksburg.de Am frühen Abend genießen Sie das Abendessen im Hotel, bevor Sie um ca. 18.30 Uhr mit dem Bus in Richtung Sonderburg zum SHMF starten Wir haben für Sie Karten der 1. Kategorie gebucht. Die Veranstaltung findet in Sonderburg im Kocertsalen Alsion um 20.00 Uhr statt. Midori, Violine NDR Radiophilharmonie Andrew Manze, Dirigent Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Carl Nielsen: Ouvertüre zu der Oper „Maskarade“, Sinfonie Nr. 4 op. 29 „Das Unauslöschliche“ Der finnische Komponist Jean Sibelius hatte lange Zeit den sehnsüchtigen Wunsch, ein großer Geigenvirtuose zu werden. Umso schmerzhafter war es für ihn, als er feststellen musste, dass er seine Ausbildung für den mühsamen Weg eines Solisten zu spät begonnen hatte. Aus purer Leidenschaft für das Instrument, was ihn so in den Bann gezogen hatte, schrieb er 1903 ein hochvirtuoses Violinkonzert. Anders als Sibelius feierte die japanische Geigerin Midori bereits mit zwölf Jahren ihr Debüt unter Zubin Mehta und spielte mit selbigem das einzige Solokonzert Sibelius‘ 1994 auf CD ein. Seit über 35 Jahren berührt Midori nun das Publikum mit ihrem höchst präzisen und intensiven Spiel und schafft in der Neuinterpretation etablierter Standards unvergessliche Momente. Für die Ewigkeit sollte auch Nielsens vierte Sinfonie sein. Mit dem Titel „Das Unauslöschliche“ versuchte er, „mit einem Worte das auszudrücken, was nur die Musik selbst vollkommen auszudrücken imstande ist: den elementaren Willen zum Leben. Die Musik ist Leben und unauslöschlich wie dieses“, schrieb Nielsen im Vorwort zur Partitur. Nach dem Konzert bringt der Bus Sie zurück zum Hotel nach Glücksburg. ( A )

REISEPROGRAMM

2. Tag - Fahrt Süddänemark

Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet erwartet Sie um 10.00 Uhr Ihr örtlicher Reiseleiter und es geht auf Tour ins Königliche Dänemark. Sie fahren in Richtung Dänemark und passieren den Strand von Wassersleben an der deutsch-dänischen Grenze, das Örtchen Sonderhav mit den nahen dänischen Ochseninseln im Flensburger Fjord. Anschließend geht es weiter Richtung Sonderburg. Unterwegs erzählt der Reiseleiter von „Land & Lüdd“ und historischen Bauwerken am Wege. Nach ca. 60 Minuten Fahrzeit erreichen Sei das Schloss Sonderborg an der Einfahrt zum Alsen Sund. Hier haben Sie Freizeit und können mit dem Reiseleiter einen Spaziergang durch Sonderburg unternehmen. 13.30 Uhr Abfahrt aus Sonderburg. Die Fahrt geht nun zu den Düppler Schanzen. Die Gedenkstätte der letzten großen Schlacht zwischen Dänemark und Preußen/Österreich. Der Reiseleiter nimmt Sie mit auf einen Rundgang. 14.45 Uhr Abfahrt bei den Düppler Schanzen. Nach etwa 10 Min. Fahrzeit erreichen Sie Broager. Hier besuchen Sie die romanische Kirche mit ihrem markanten gotischen Doppelturm – das Wahrzeichen der Gemeinde. Von der wertvollen Ausstattung ist die Figur des Sankt Georgs als Drachentöter besonders bemerkenswert. Der hölzerne Glockenturm auf dem Kirchhof südöstlich der Kirche ist der größte seiner Art in ganz Nord- und Südschleswig und der größte freistehende Glockenturm Dänemarks. Zur Entstehung des unüblichen Doppelturms gibt es eine Sage, dass der damalige Graf für eine unkomplizierte Geburt seines Kindes gebetet habe und Gott als Gegenleistung einen Kirchturm versprochen habe. Unter der Geburt stellte sich heraus, dass seine Frau Zwillinge bekam. Daraufhin sah sich der Graf gezwungen zwei Türme zu errichten, um sein Versprechen einzulösen. Auf dem dazugehörigen Friedhof befinden sich Grabmale und Erinnerungssteine der preußischen Gefallenen aus dem 1864er Krieg. Dazu kommt ein eindrucksvolles Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg auf deutscher Seite gefallenen Soldaten aus der Gegend, da dieser Teil Schleswigs erst 1920 durch Volksabstimmung zu Dänemark kam. 16.00 Uhr Abfahrt aus Broager. Auf dem Rückweg nach Flensburg über den Fjordvej erreichen Sie Schloss Gravenstein, den Sommersitz der dänischen Königsfamilie. Der Schlossgarten kann besichtigt werden, wenn die Königsfamilie nicht vor Ort ist. 17.30 Uhr Ankunft in Flensburg und Verabschiedung des Reiseleiters. Bei Bedarf fährt der Bus über Eckernförde und Rendsburg nach Kiel, das Sie um ca. 19 Uhr erreichen. Ihre Verlagsbegleitung verabschiedet sich von Ihnen. Wenn erforderlich Transfer nach Neumünster. Ende einer musikalischen Reise. (F)

LEISTUNGSÜBERSICHT

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:   449 €

Einzelzimmerzuschlag:   59 €

Mindestteilnehmerzahl:  21 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 5 Wochen vor Abreise abzusagen.
Maximalteilnehmerzahl:  43 Personen

Anmeldeschluss: 15. Juli 2020

Eingeschlossene Leistungen, die sich lohnen:
Busfahrt im 4-Sterne Bus von Eckernförde (ZOB), Kiel (zzt. vom Interims-ZOB an der Kaistraße), Neumünster (Holstenhallen) oder Rendsburg (ZOB)
1 Übernachtung im 4-Sterne superior Strandhotel Glücksburg inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, W-LAN im Hautptgebäude und Benutzung Wellness Lounge
1 Abendessen im Strandhotel
90-minütiger, geführter Stadtrundgang in Flensburg
Transfer Glücksburg – Sonderburg und zurück
Karte Midori, Koncertsalen Alsion 1. Kat.
Ganztägige Süddänemarkfahrt mit Reiseleitung
Kurtax
Verlagsbegleitung ab / bis Kiel

Nicht im Reisepreis enthalten sind z.B.:

Getränke und weitere Mahlzeiten
Reiseversicherungen
Alle persönlichen Ausgaben
Trinkgelder

Reisedokumente: Für diese Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder informieren sich bitte rechtzeitig bei ihrem zuständigen Konsulat.
Medizinische Hinweise: Impfungen sind zzt. nicht vorgeschrieben. Bitte kontaktieren Sie im Zweifelsfall rechtzeitig Ihren Hausarzt.


Versicherung: Eine Versicherung ist bei dieser Reise nicht eingeschlossen. Wir empfehlen bei Buchung den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Reiseschutzes
sowie einer Mehrkosten-Versicherung. Unsere Mitarbeiterinnen im Reisebüro beraten Sie gern.
An- / Abreise: Sie können diese Leserreise in Eckernförde (ZOB), Kiel (zzt. am Interims-ZOB an der Kaistraße), Neumünster (Holstenhallen) oder Rendsburg (ZOB) beginnen. Der Reisebus fährt bei Bedarf von Neumünster über Rendsburg, Kiel und Eckernförde nach Flensburg. Für die Rückreise gilt der Ablauf entsprechend umgekehrt. Bitte geben Sie Ihren gewünschten Abreiseort bei Buchung an.
Hinweise zum Programm: Das Programm dieser Reise hat Erlebnischarakter. Kunden, die Wert auf viel Erholung legen, sollten dies bei Buchung bedenken. Für Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten ist diese Reise nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Einrichtungen und Verkehrsmittel sind nur teilweise behindertengerecht. Bitte weisen Sie vor Buchung auf die Mitnahme eines Rollstuhls oder Rollators hin. Das gilt auch für mit angemeldete Personen. Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten müssen mit einer Begleitperson reisen, da eine Hilfestellung durch die Verlagsbegleitung nicht gewährleistet werden kann. Änderungen von Programmen, Besetzungen und Terminen beim SHFM bleichen vorbehalten.
Verlagsbegleitung: Um Sie vom Start weg gut zu betreuen, steht Ihnen auf dieser Reise eine Verlagsbegleitung ab und bis Kiel, mit Rat und Tat zur Seite. Die Verlagsbegleitung hat während Ihrer Reise immer ein offenes Ohr für Sie.
Zahlungsbedingungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 20% des Reisepreises gegen Aushändigung des Sicherungsscheines zu leisten. Die Restzahlung bitten wir bar oder per EC-Karte bei Abholung der Reiseunterlagen zu leisten. Die Reiseunterlagen liegen ca. 10 Tage vor Reiseantritt zur Abholung im Reisebüro bereit. Spätestens 5 Tage vor Abreise müssen die Reiseunterlagen gegen Zahlung der Restsumme abgeholt werden.
Hinweise zur Reise: Der An- und Abreisetag dient prinzipiell der Erbringung der eingeschlossenen Transportleistungen. Müssen an diesen Tagen geplante Programmpunkte wegen Fahr- planänderungen entfallen, kann daraus kein Ersatzanspruch abgeleitet werden. Änderungen des Hotels bleiben vorbehalten.
Reiseveranstalter: TUI Deutschland GmbH, Karl-Wiechert Allee 23, 30625 Hannover in Zusammenarbeit mit Sörensen Reisen, Borgstedt. Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters TUI Deutschland GmbH, die Ihnen bei Buchung ausgehändigt werden.
Bildnachweise: copyright: Foto 1: pixabay, Foto 2 und 3: Timothy Greenfield-Sande, Foto 4: Sonderburg Kommune und Foto 5: Daniel Weth SHMF
Stand: Februar 2020