LESERREISE Oberammergau

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Zu den 42. Passionsspielen - nur alle 10 Jahre!

Die Geschichte des Oberammergauer Passionsspiels beginnt 1633. Mitten im Dreißigjährigen Krieg, nach monatelangem Leiden und Sterben an der Pest, gelobten die Oberammergauer, alle 10 Jahre das „Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus“ aufzuführen.
Zu Pfingsten 1634 erfüllten sie das Versprechen zum ersten Mal. Bereits in der Mitte des 18. Jahrhunderts kamen Zuschauer aus allen Teilen Deutschlands nach Oberammergau, angezogen durch die große Kraft und Ausstrahlung des Spiels. Im Jahr 2020 führt die Gemeinde zum 42. Mal das Spiel auf, das die Oberammergauer in einer einzigartigen Kontinuität durch die Jahrhunderte getragen haben.
Mehr als 2000 Mitwirkende bringen in einer fünfstündigen Aufführung die Geschichte des Jesus von Nazareth auf der imposanten Freilichtbühne des Passionsspieltheaters zu Gesicht und zu Gehör. Fast die Hälfte der Bewohner von Oberammergau wird mit großer Hingabe die Geschichte jenes Mannes spielen, dessen Botschaft seit über 2000 Jahren unglaublich vielen Menschen Hoffnung und Lebenskraft gibt. Sie spielen sie von seinem Einzug in Jerusalem bis hin zu seinem Tod am Kreuz und seiner Auferstehung.
Und all dies, damit gelingt, was der Evangelist Lukas am Ende seiner Erzählung der Leidensgeschichte schrieb: „Alle, die zu diesem Schauspiel herbeigeströmt waren und sahen, was sich ereignet hatte, schlugen sich an die Brust und gingen betroffen weg." (Lk 23,48)

04.06. - 08.06.2020

  • 1. Tag
  • 2. Tag
  • 3. Tag
  • 4. Tag
  • 5. Tag
  • Leistung
  • Kontakt

REISEPROGRAMM

1. Tag - Donnerstag, 04. Juni 2020 / Anreise nach Bad Tölz (ca. 940 km)

Treffen der Reiseteilnehmer mit Ihrer Verlagsbegleitung am Kieler Interims-ZOB. Sonderbustransfer ab Kiel nach Bad Tölz (ca. 950 km). Der Sonderbus kann auch bei den Haltepunkten in Eckernförde (ZOB), Neumünster (Holstenhallen) und Kaltenkirchen (Pendler-Parkplatz an der A7) erreicht werden. Für Teilnehmer aus Rendsburg, Bad Segeberg und Lüneburg / Winsen erfolgt ein Sondertransfer zum nächstgelegenen Haltepunkt des Sonderbusses. Dort treffen diese Teilnehmer mit den anderen Gästen und der Verlagsbegleitung zusammen und setzen die Reise gemeinsam nach Bad Tölz fort. ab Kiel 05.00 Uhr an Bad Tölz 19.00 Uhr (ca. Zeiten) Unterwegs werden Pausen eingelegt, damit Sie sich Beine vertreten können. Auf ca. der Hälfte der Strecke halten wir für ein Mittagessen (inkl. 2 Getränken), das bereits im Reisepreis enthalten ist. Nach Ankunft in Bad Tölz fahren Sie zu Ihrem 3-Sterne Hotel Kolberbräu. (Marktstraße 29, 83646 Bad Tölz, Telefon: 08041 - 76 88 0, Website: www.kolberbraeu.de). Die 32 Zimmer sind teils modern teils historisch eingerichtet. Da Sie in einem Traditionshaus logieren, unterscheiden sich die Zimmer nicht nur in der Ausstattung, sondern auch Größe und Lage. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche / WC, Kabel- und Satellitenfernsehen, Telefon und Internetzugang. In drei Gasträumen und im Altstadtbiergarten des Traditions-Gasthauses Kolberbräu genießt man heimische, frisch zubereitete und saisonale Schmankerl. Die Gaststube wurde vor wenigen Jahren komplett neu gestaltet und bietet zum Frühstück, Mittagessen, Kaffeetrinken und Abendessen geschmackvolle Gemütlichkeit mit bayerischem Charme. Den Tag beschießt ein spätes Abendessen im Kolberbräu. (M, A)

REISEPROGRAMM

2. Tag - Freitag, 05. Juni 2020 / Stadtrundgang - Kalvarienberg

Der Vormittag ist programmfrei, sodass Sie heute gern ein wenig länger schlafen können. Am Nachmittag werden Sie zu einem Rundgang durch die historische Altstadt von Bad Tölz abgeholt. Dabei erfahren Sie alles Wissenswerte über die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Und Sie lernen den „schönsten Festsaal des Oberlandes" kennen, wie die Marktstraße von Kennern gerühmt wird. Sie verdankt seine heutige Erscheinung vor allem dem Münchner Architekten und Heimatpfleger Gabriel von Seidl. Zwischen 1900 und 1910 wurde die Marktstraße von teilweise neugotischen Einflüssen befreit und dem alpenländischen Stil mit neuen Giebelfronten angepasst. Ein anschließender Aufstieg (zu Fuß - ca. 700 m) zum Kalvarienberg wird nicht nur durch den weiten Blick ins Isartal und über die Stadt belohnt, sondern auch durch die einmalige barocke Kalvarienbergkirche mit den beiden schlanken Türmen (Krone von Tölz). Der Tölzer Salz- und Zollbeamte Friedrich Nockher ließ als erstes 1711 ein Kreuz aufstellen und 1718 sieben Wegkapellen und die zunächst unter freiem Himmel stehende Heilige Stiege erbauen. 1735 wurde der Golgathahügel mit der Kreuzigungsgruppe errichtet. Später wurde die Stiege mit einer Kirche überbaut. Die talseitige Kirchenfassade erhielt 1732 die beiden Türme mit den kupfernen Turmhelmen. (F, A)

REISEPROGRAMM

3. Tag - Sonnabend, 06. Juni 2020 / Ausflug in den Pfaffenwinkel - Basilika in Schongau - Rokokokirche Rottenbuch - Wallfahrtskirche Wies (ca. 160 km)

Am Vormittag machen Sie sich auf den Weg nach Altenstadt, wo Sie die bedeutende romanische Basilika St. Michael besuchen. Zu sehen sind Reste mittelalterlicher Wandmalerei und mehreren Zeugnissen romanischer Skulptur. Die Basilika blieb in ihrer romanischen Form erhalten, weil den Altenstädtern nach der Umsiedlung der meisten Bewohner das Geld für aufwändige Umbauten fehlte. Im Jahre 1965 wurde der Kirche der Titel einer päpstlichen Basilica minor verliehen. Weiter geht es anschließend nach Rottenbuch, wo Sie die ehemalige Augustiner-Chorherren-Stiftskirche und jetzige römisch-katholische Pfarrkirche Mariä Geburt besuchen. Sie ist die ehemalige Stiftskirche des Klosters Rottenbuch. Im Inneren gibt es Arbeiten von Joseph Schmuzer und dessen Sohn Franz-Xaver Schmuzer im Rokoko-Stil, Deckenfresken von Matthäus Günther und einen Hochaltar und Orgelprospekt von Franz Xaver Schmädl zu sehen. Den Ausflug beschließend Sie mit einem Besuch in Steingaden, wo die berühmte Wieskirche steht. Mit vollständigem Namen heißt das Gotteshaus Zum gegeißelten Heiland auf der Wies und ist bemerkenswert prächtig ausgestattet (Innenansicht je nach Belegung). Die Gründung der Kirche geht auf eine Wallfahrt zurück, die seit 1739 bestand. Sie entstand aus der Verehrung einer Statue des gegeißelten Heilands von 1730, die 1732 - 34 bei der Karfreitags-Prozession des Klosters mitgetragen wurde. Am 14. Juni 1738 bemerkte die Bäuerin Maria Lory in den Augen der Figur einige Tropfen, die sie für Tränen hielt. Im folgenden Jahr 1739 führten Gebetserhörungen und kleinere Wallfahrten zum Bildnis des Heilands zum Bau einer kleinen Feldkapelle. (F, A)

REISEPROGRAMM

4. Tag - Sonntag, 07. Juni 2020 / Ausflug nach Ettal - Fahrt nach Oberammergau - Passionsspiele in Oberammergau (ca. 60 km)

Den Vormittag nutzen Sie für einen Ausflug nach Ettal. Vor den schroff aus dem Bergwald hervorragenden Felsen der Alpen erhebt sich die majestätische Kuppel der Basilika, der Herzkammer des Klosters. Bereits der erste, gotische Bau der Kirche war so errichtet worden, dass die gewaltige Kuppel als weithin sichtbares Zeichen des Heiligtums „unserer lieben Frau Stifterin“ dem damals noch so einsamen Bergtal einen unverwechselbaren Stempel aufdrückte. So wird schon architektonisch sichtbar, dass der Gottesdienst im Mittelpunkt des klösterlichen Lebens steht. Die Fahrt endet heute bei Ihrem neuen Domizil, einem 3-Sterne Hotel in der Nähe von Oberammergau. Mit dem Bus erreichen Sie rechtzeitig Oberammergau, wo um 14.30 Uhr die Passionsspiele beginnen. Der erste Teil ist um 17.00 Uhr zu Ende. Während der 3-stündigen Pause wird Ihnen vor Ort ein Abendessen serviert. Der 2. Teil dauert von 20.00 - 22.30 Uhr. (siehe auch separates Blatt) (F, A)

REISEPROGRAMM

5. Tag - Montag, 08. Juni 2020 / Rückreise nach Kiel (ca. 940 km)

Frühstück im Hotel. Heute heißt es schon wieder Abschied nehmen. Am Morgen treten Sie mit vielen neuen Eindrücken Ihre Heimreise an. (F)

LEISTUNGSÜBERSICHT

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: 1.459 €
Einzelzimmerzuschlag: 149 €

Mindestteilnehmerzahl: 29 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 5 Wochen vor Abreise abzusagen.

Anmeldeschluss: 04. April 2020
Eingeschlossene Leistungen, die sich lohnen:
- Bustransfer von Eckernförde (ZOB), Kiel (zzt. vom Interims-ZOB an der Kaistraße), Rendsburg (ZOB), Neumünster (Holstenhallen), Bad Segeberg (ZOB), Kaltenkirchen (Pendler-Parkplatz an der A7), Lüneburg und Winsen(Luhe) nach Bad Tölz und zurück von Oberammergau
Näheres siehe rechts unter An- / Abreise.
- Mittagessen während der Hinfahrt inkl. 2 Getränken
- 3 Übernachtungen im 3-Sterne Hotel Kolberbräu in Bad Tölz in Zimmern mit Bad oder Dusche / WC
- 1 Übernachtung in einem 3-Sterne Hotel im Raum Oberammergau in Zimmern mit Bad oder Dusche / WC
- 4 x Frühstück in den Hotels
- 3 x Abendessen im Hotel Kolberbräu
- Besichtigungen wie im Programm beschrieben
- Bustransfer vom Hotel im Raum Oberammergau zu den Festspielen und zurück
- 1 Eintrittskarte zu den Passionsspielen in der Kategorie 2
- 1 Abendessen in Oberammergau während der 3-stündigen Pause
- Textbuch zu den Spielen
- Kurtaxe
- Verlagsbegleitung ab/bis Kiel
- Reiseinformationsmaterial

Nicht im Reisepreis enthalten sind z.B.:
- Weitere Mahlzeiten
- Getränke
- Alle persönlichen Ausgaben
- Reiseversicherungen
- Trinkgelder

- Reisedokumente: Für diese Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen mindestens bis zum 09.06.2020 gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder informieren sich bitte rechtzeitig bei ihrem zuständigen Konsulat.
- Medizinische Hinweise: Impfungen sind zzt. nicht vorgeschrieben. Bitte kontaktieren Sie im Zweifelsfall rechtzeitig Ihren Hausarzt.
- Versicherung: Eine Versicherung ist bei dieser Reise nicht eingeschlossen. Wir empfehlen bei Buchung den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung, einer Reise-Krankenversicherung oder eines Reiseschutzes sowie einer Mehrkosten-Versicherung. Unsere Mitarbeiterinnen im Reisebüro beraten Sie gern.
- An- / Abreise: Sie können diese Leserreise in Eckernförde (ZOB), Kiel (zzt. am Interims-ZOB an der Kaistraße), Rendsburg (ZOB), Neumünster (Holstenhallen), Bad Segeberg (ZOB), Kaltenkirchen (Pendler-Parkplatz an der A7), Lüneburg und Winsen(Luhe) beginnen. Der Sonderbus fährt bei Bedarf von Eckernförde über Kiel, Neumünster und Kaltenkirchen. Für Teilnehmer aus Rendsburg, Bad Segeberg, Lüneburg und Winsen(Luhe) erfolgt ein Sondertransfer zum nächstgelegenen Haltepunkt des Sonderbusses. Dort treffen diese Teilnehmer mit den anderen Gästen und der Verlagsbegleitung zusammen und setzen die Reise gemeinsam fort. Für die Rückreise gilt der Ablauf entsprechend umgekehrt. Bitte geben Sie Ihren gewünschten Abreiseort bei Buchung an.
- Hinweise zum Programm: Das Programm dieser Reise hat Erlebnischarakter. Kunden, die Wert auf viel Erholung legen, sollten dies bei Buchung bedenken. Für Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten ist diese Reise nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Einrichtungen und Verkehrsmittel sind nur teilweise behindertengerecht. Bitte weisen Sie vor Buchung auf die Mitnahme eines Rollstuhls oder Rollators hin. Das gilt auch für mit angemeldete Personen. Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten müssen mit einer Begleitperson reisen, da eine Hilfestellung durch die Verlagsbegleitung nicht durchgängig gewährleistet werden kann.
- Verlagsbegleitung: Um Sie vom Start weg gut zu betreuen, steht Ihnen auf dieser Reise neben einer professionellen örtlichen Reiseleitung eine Verlagsbegleitung ab und bis Kiel, Neumünster, bzw. Kaltenkirchen mit Rat und Tat zur Seite. Die Verlagsbegleitung hat während Ihrer Reise immer ein offenes Ohr für Sie.
- Zahlungsbedingungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 20% des Reisepreises gegen Aushändigung des Sicherungsscheins zu leisten. Die Restzahlung bitten wir bar oder per EC-Karte bei Abholung der Reiseunterlagen zu leisten. Die Reiseunterlagen liegen ca. 10 Tage vor Reiseantritt zur Abholung im Reisebüro bereit. Spätestens 5 Tage vor Abreise müssen die Reiseunterlagen gegen Zahlung der Restsumme abgeholt werden.
- Hinweis zur Reise: Der An- und Abreisetag dient prinzipiell der Erbringung der eingeschlossenen Transportleistungen. Müssen an diesen Tagen geplante Programmpunkte wegen Fahr- und Flugplanänderungen entfallen, kann daraus kein Ersatzanspruch abgeleitet werden. Änderungen der Fahrzeiten und der/des Hotels bleiben vorbehalten.
- Reiseveranstalter: TUI Deutschland GmbH, Karl-Wiechert-Allee 23, 30625 Hannover in Zusammenarbeit mit Biblische Reisen. Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters TUI Deutschland GmbH, die Ihnen bei Buchung ausgehändigt werden.
- Bildnachweise: Für das Titelbild gilt: © Passionsspiel 2020. Für Bild 2 gilt: © Hotel Kolberbräu. Für die Bilder 3 und 4 gilt: © pixabay.com. Für Bild 5 gilt: © Stephan de Paly. Für Bild 6 gilt: © Foto Kienberger.
Stand: Januar 2019
 
Beratung und Buchung: Hapag-Lloyd Reisebüro, TUI Deutschland GmbH, Fleethörn 1-3, 24103 Kiel
 

PASSIONSSPIELE OBERAMMERGAU
04. Juni - 08. Juni 2020
Ablauf am Sonntag, dem 08. Juni 2020 ab Ihrem Hotel in der Nähe von Oberammergau:

Von Ihrem Hotel in der Nähe von Oberammergau fahren Sie mit dem Bus zu einem der Parkplätze in Oberammergau. Von dort aus erreichen Sie zu Fuß das Passionstheater.

Die Bühne, immer wieder umgebaut und technisch verbessert, erhielt 1930 ihre heutige Form. Die ca. 4800 Sitzplätze wurden 1900 überdacht, die nach hinten ansteigenden Ränge ermöglichen von jedem Platz eine gute Sicht auf die Bühne.
Maßgeblich für die künstlerische Einheit von Text, Musik, Bühnenbild und Kostümen war die Tatsache, dass die Oberammergauer als Holzschnitzer immer schon über ein großes künstlerisches Gespür im Umgang mit Farben und Formen verfügten. Es ist die einzigartige Aufführungskontinuität über mehr als drei Jahrhunderte hinweg, die das Oberammergauer Passionsspiel zum größten und bekanntesten der Welt gemacht hat. Dies ist nur möglich durch die Bereitschaft des ganzen Dorfes, alle zehn Jahre in einer Gemeinschaftsleistung die Geschichte vom Leiden und Sterben des Jesus von Nazareth nachzuspielen als eine Geschichte von Hoffnung und Erlösung für die Welt.

Der erste Teil dauert von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

In der sich anschließenden 3-stündigen Pause erhalten Sie das eingeschlossene Passions-Essen als Abendessen.

Der zweite Teil dauert von 20.00 Uhr bis 22.30 Uhr.

Im Anschluss an den zweiten Teil holt Sie der Bus am Parkplatz in Oberammergau ab und bringt Sie zu Ihrem Hotel in der Nähe von Oberammergau.

Änderungen vorbehalten