LESERREISE MS SANS SOUCI

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Von Duisburg nach Kiel

Herzlich willkommen an Bord von MS SANS SOUCI. Auch 2022 ist „unser Schiff“ wieder dabei. Und das in neuem Glanz, denn im Winter 2018/2019 wurden in allen Kabinen Hotelbetten eingebaut und die Kabinen auf dem Panoramadeck erhielten französische Balkone. Wir freuen uns, mit Ihnen zusammen 2022 durch Nordrhein-Westfalen, das Gelderland, über das IJsselmeer, die Provinzen Friesland und Groningen, Ostfriesland, entlang der Weser, durch die Region Ostwestfalen-Lippe, durch den Elbe-Seitenkanal, die Elbe hinunter und schließlich durch den Nord-Ostsee-Kanal zu reisen.
MS SANS SOUCI ist voll klimatisiert und bietet auf den zwei Passagierdecks (Hauptdeck und Panoramadeck) 40 Außenkabinen. Die kompakten Außenmaße lassen zunächst nicht das angenehme Raumgefühl und das elegante Ambiente erahnen. Das Interieur verbindet gediegene Eleganz mit zeitgemäßem Design. Warme Holztöne, freundliche Farben und maritimes Messing harmonieren. In der eleganten Lobby werden die Gäste an der Rezeption empfangen.
Der zentrale Treffpunkt am Tage und am Abend ist die Panorama-Lounge. Dort eröffnen sich mit ungehindertem Blick von jedem Platz aus einzigartige Ausblicke auf die vorbeiziehende Landschaft. Natürlich können Sie die Landschaft auch vom Sonnendeck aus genießen. Das stilvolle Restaurant spiegelt das Niveau der Küche wider. Um dem Anspruch der SANS SOUCI gerecht zu werden und die Erwartungen der Gäste zu erfüllen, werden aus ausgewählten Zutaten abwechslungsreiche Menüs zubereitet.
Alle Kabinen sind ca. 12 m² groß und verfügen seit 2019 über Hotelbetten. Satelliten-Fernsehen, Safe und Föhn sowie Bad mit Dusche/WC sind ebenfalls vorhanden. Die Klimaanlage lässt sich in jeder Kabine individuell regulieren.
Das Sonnendeck lädt zum Entspannen ein. MS SANS SOUCI verfügt über einen Aufzug zwischen den beiden Kabinendecks und über einen Sessellift, um auch das Sonnendeck problemlos zu erreichen.

28.08. - 09.09.2022

  • 1. Tag
  • 2. Tag
  • 3. Tag
  • 4. Tag
  • 5. Tag
  • 6. Tag
  • 7. Tag
  • 8. Tag
  • 9. Tag
  • 10. Tag
  • 11. Tag
  • 12. Tag
  • 13. Tag
  • Leistung
  • Kontakt

REISEPROGRAMM

1. Tag - Sonntag, 28. August 2022 / Anreise nach Duisburg1 - Fahrt nach Arnhem

Morgens Treffen der Reiseteilnehmer mit Ihrer Verlagsbegleitung am Abfahrtsort in Kiel (zzt. am Interims-ZOB an der Kaistraße). Von dort aus erfolgt der Sonderbustransfer über die Haltepunkte Neumünster (Holstenhallen), Bad Segeberg (ZOB), und/oder Kaltenkirchen (Pendlerparkplatz an der A7) zum Liegeplatz von MS SANS SOUCI in Duisburg (ca. 480 km). Die Anreise ist auch von Eckernförde (ZOB) und Rendsburg (ZOB) möglich und wird rund 7 Stunden dauern. Neben einer längeren Pause für ein individuelles Mittagessen machen wir unterwegs weitere Pausen, damit Sie sich die Beine vertreten können. Die Ankunft am Schiff ist für 15.00 Uhr geplant. Nachdem die Kabinen bezogen sind, verlässt um 16.00 Uhr das Schiff den Hafen von Duisburg. Ihre Kreuzfahrt beginnt. Nach dem Ablegen wird Ihnen bei einem Begrüßungscocktail die Mannschaft vorgestellt und der Kapitän bittet zum ersten Abendessen an Bord. Am späten Abend erreichen Sie die erste Nachtlage in Arnhem (Arnheim) in den Niederlanden.

REISEPROGRAMM

2. Tag - Montag, 29. August 2022 / Arnhem - Zwolle

Am frühen Morgen verlassen Sie Arnhem bereits wieder, um über den nördlichsten Mündungsarm des Rheins, über die Geldersche IJssel (Gelderländische Eissel), am frühen Nachmittag Zwolle zu erreichen. Das Schiff passiert unterwegs u.a. die Orte Zutphen, Rivierenwijk und Wijhe. In Zwolle, der Hauptstadt der Provinz Overijssel, haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit, die Stadt bei einem Rundgang näher kennen zu lernen. Überall in Zwolle finden Sie Spuren der Vergangenheit: Die historischen Fassaden, das schöne Sassenpoort, die monumentalen Kaufmannshäuser, die sternförmige Gracht, die versteckten Innenhöfe und viele weitere Sehenswürdigkeiten erwarten Sie bei den Blaufingern. Wer das ist und woher dieser Spitznamen kommt, erfahren Sie ebenfalls bei der Stadtführung durch Zwolle. Über Nacht bleibt das Schiff in der ehemaligen Hansestadt liegen, sodass bestimmt noch Zeit für einen individuellen Stadtbesuch bleibt.

REISEPROGRAMM

3. Tag - Dienstag, 30. August 2022 / Zwolle - Lemmer

Von Zwolle aus, das Sie morgens verlassen, ist es nicht mehr weit bis zum Ketelmeer, über das Sie das IJsselmeer erreichen. Wobei das Wort Meer im Niederländischen mit See zu übersetzen ist. Sie fahren also nicht von einem Meer zum nächsten, sondern über zwei Seen. Dabei ist das IJsselmeer (Eisselmeer) der größte See der Niederlande und damit gut doppelt so groß wie der Bodensee. Der See entstand 1932 durch den Bau des 29 km langen Abschlussdeiches, der ab dann die Nordsee von der jetzt ehemaligen Meeresbucht Zuiderzee trennt. Gegen Mittag machen Sie in Lemmer am Ostufer des Sees fest. Nach dem Mittagessen haben Sie die Möglichkeit, während eines fakultativen Rundgangs die kleine Stadt kennenzulernen, die bereits zur Provinz Friesland gehört. Und Lemmer hat einiges zu bieten, denn dort finden Sie z. B. das Woudagemaal, das weltweit einzige noch funktionstüchtige Dampfschöpfwerk, den Hafen mit seiner extrem engen Einfahrt, die bewegliche Brücke über der Hafeneinfahrt und verschiedene historische Gebäude. Während des Rundgangs erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten im Einzelnen und zur Stadt im Allgemeinen. Über Nacht bleibt MS SANS SOUCI in Lemmer liegen.

REISEPROGRAMM

4. Tag - Mittwoch, 31. August 2022 / Lemmer - Sneek1 - Groningen

Am Vormittag haben Sie die Gelegenheit, von Lemmer aus einen Teil von Friesland zu erleben. Die Gegend besteht aus 140 Dörfern und sieben der elf friesischen Städte. Jede davon hat ihren ganz eigenen Charme. Die ruhmreiche Vergangenheit hat überall ihre Spuren hinterlassen. Handel und Seefahrt haben der Region ihren Stempel aufgedrückt. Während der Rundfahrt erfahren Sie auch etwas über die Elfstedentocht, die Elfstädtetour, einem Natureis-Landstreckenrennen im Eisschnelllauf. Der Wiedereinstieg für die Ausflügler ist vor dem Mittagessen in Sneek. Von dort aus fahren Sie mit MS SANS SOUCI den Prinses-Margriet-Kanal entlang, der Sie bis zum Abend nach Groningen begleitet. Dort bleibt das Schiff für die Nacht liegen. Nach dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit, Groningen bei einem Stadtrundgang zu erkunden. Weithin bekannt ist die Stadt als eine der hübschesten Städte der Niederlande. Folgen Sie Ihrem Gästeführer durch die Straßen von Groningen und entdecken Sie Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Martinikerk. Erklimmen Sie den Martinitoren aus dem 15. Jahrhundert, genießen Sie den Panoramablick auf die Stadt und spazieren Sie entlang der Kanäle, gesäumt von historischen Lagerhäusern. Auf dem Rundgang erhalten Sie einen Einblick in die farbenfrohe Vergangenheit der Stadt.

REISEPROGRAMM

5. Tag - Donnerstag, 01. September 2022 / Groningen - Delfzijl1 - Leer

Den Vormittag können Sie wahlweise an Bord oder während eines fakultativen Ausflugs verbringen. Von Groningen aus haben Sie heute Vormittag die Möglichkeit, einen Ausflug durch die Provinz Groningen zu machen. Während der Fahrt wird Ihnen die Geschichte der Region nähergebracht. Zwischendurch ist auch Zeit, um in Menkemaborg oder Piloersemaborg einen Halt einzulegen. In Delfzijl erreichen Sie wieder die SANS SOUCI, die während des Ausflugs über den Eemskanaal (Emskanal) dorthin weitergefahren ist. Am Nachmittag fahren Sie die Ems hinauf, queren den Dollart und erreichen am Abend das Tor Ostfrieslands, die Kreisstadt Leer. Dort bleibt das Schiff über Nacht liegen.

REISEPROGRAMM

6. Tag - Freitag, 02. September 2022 / Leer - Dörpen

Für den Vormittag bieten wir Ihnen einen fakultativen Rundgang durch Leer an. Sie bekommen dabei die Schmuckstücke der Altstadt zu sehen: das alte Rathaus, die historische Waage, das Haus Samson und und und. Auf dem Rundgang erfahren Sie auch viel aus der Geschichte und der Gegenwart der Stadt. Gegen Mittag sind alle wieder an Bord und MS SANS SOUCI verlässt Leer. Sie fahren bis zum Abend die Ems hinauf bis nach Dörpen, wo das Schiff seine Nachtlage erreicht hat.

REISEPROGRAMM

7. Tag - Sonnabend, 03. September 2022 / Dörpen - Oldenburg

Schon früh verlässt MS SANS SOUCI Dörpen, um dem Küstenkanal bis Oldenburg zu folgen. Unterwegs besteht die Möglichkeit, das Schiff für einen Ausflug nach Papenburg zu verlassen. Mit dem Bus fahren Sie direkt zur Meyer Werft, wo es technisch und groß dimensioniert wird. Erleben Sie in der Erlebniswelt im Besucherzentrum Kreuzfahrtschiffe zum Anfassen und innovativen Schiffbau der Superlative. Ein einmaliger Blick in die Baudockhallen auf die Schiffe (so vorhanden), die die Spezialisten der Meyer Werft gerade erschaffen, zahlreiche Exponate und originale Musterkabinen garantieren faszinierende Einblicke in die Welt der Luxusliner. Der Wiedereinstieg erfolgt unterwegs am Küstenkanal, sodass zum Mittag wieder alle an Bord sind. Am Nachmittag erreicht das Schiff Oldenburg (Oldb), um dort über Nacht liegenzubleiben. Während eines fakultativen Standrundgangs erhalten Sie von einem orts- und sachkundigen Experten Informationen, um die Stadt kennenzulernen. Die älteste schriftliche Überlieferung zum Namen der Stadt Oldenburg stammt aus dem 11. Jahrhundert. Ein Graf baute unmittelbar am Fluss Hunte eine Burg, die „Aldenburg“ (Alte Burg) genannt wurde, woraus im Laufe der Zeit Oldenburg wurde. Im heutigen Oldenburg verbirgt sich hinter jeder Ecke eine Sehenswürdigkeit. Einige dieser Attraktionen sehen Sie auf Ihrem Rundgang durch das Zentrum. Vom Lappan, dem Wahrzeichen Oldenburgs, bis zum Oldenburger Schloss, der alten Burg gibt es einiges zu entdecken. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich auf 90 Minuten mit vielen Besonderheiten, Insiderinformationen sowie großen und kleinen Geschichten.

REISEPROGRAMM

8. Tag - Sonntag, 04. September 2022 / Oldenburg - Bremen

Während des Frühstücks verlassen Sie Oldenburg wieder und fahren nun auf der Hunte, dem zweitlängsten (189 km) Nebenfluss der Weser in Richtung Norden. Bei Elsfleth mündet die Hunte in die Weser und es geht wieder südwärts in die Freie Hansestadt Bremen, wo Sie gegen Mittag ankommen. Bei einem fakultativen Ausflug können Sie die alte Hansestadt einmal ganz anders kennenlernen. Ein Gästeführer und ein Darsteller heißen Sie willkommen im Rom des Nordens, dem Wunschort der Stadtmusikanten und dem Nachfolger des sagenumwobenen Atlantis! Zwischen Rathaus, Roland, Böttcherstraße, Schlachte und Schnoor treffen Sie auf sonderliche Originale und lauschen ihren geschliffenen Geschichten. Was hat Rockefeller mit dem Bremer Dom zu tun? Schielt der Roland? Und warum ist Bremen arm und reich zugleich? Tauchen Sie ein in die Geschichte(n) und Gegenwart der zweitältesten Stadtrepublik der Welt. Über Nacht bleibt MS SANS SOUCI in Bremen liegen, Zeit genug, um die Stadt auch auf eigene Faust kennenzulernen.

REISEPROGRAMM

9. Tag - Montag, 05. September 2022 / Bremen - Hoja1 - Stolzenau1 - Petershagen

Schon am frühen Morgen verlässt MS SANS SOUCI Bremen und fährt heute bis nach Petershagen die Weser hinauf. Den ganzen Tag verbringen Sie an Bord. Genießen Sie die vorbeiziehende Landschaft und die Annehmlichkeiten des Schiffes. Unterwegs passieren Sie u.a. Hoya, Nienburg und Stolzenau. In zahlreichen Windungen schlängelt sich der fünftlängste Fluss Deutschlands durchs norddeutsche Tiefland. Unterwegs besteht die Möglichkeit für einen fakultativen Ausflug zwischen Hoja und Stolzenau. Zunächst bringt Sie Ihr Gästeführer zum Bücker Dom, um anschließend nach Nienburg/Weser weiterzufahren. Erfahren Sie, warum am historischen Rathaus ein gusseiserner Korb hängt, wer der Geist in der Kirche war und wo unterirdische Gänge verlaufen. Dann werden Sie zu Kaffee und Kuchen erwartet, bevor Sie abschließend dem Benediktinerkloster Schinna einen Besuch abstatten. Rechtzeitig sind Sie in Stolzenau, um dort wieder an Bord zu gehen. Am späten Abend wird Petershagen erreicht, wo das Schiff über Nacht liegenbleibt.

REISEPROGRAMM

10. Tag - Dienstag, 06. September 2022 / Petershagen - Minden1 - Lohnde1 - Edesbüttel

Am frühen Morgen verlässt MS SANS SOUCI seinen Liegeplatz wieder und nimmt Kurs auf Minden. Von dort haben Sie die Möglichkeit, an einem Ausflug nach Minden und zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica teilzunehmen. Minden wurde um das Jahr 800 gegründet. Während einer Stadtrundfahrt und einem kurzen Stadtrundgang lernen Sie Gebäude aus verschiedenen Epochen der Mindener Geschichte kennen. Sie sehen Fachwerkbauten in der Oberen Altstadt, preußischen Klassizismus und Weserrenaissance, das Rathaus mit dem ältesten gotischen Laubengang Westfalens und natürlich auch den über 1000-jährigen Dom, der das Wahrzeichen der ehemaligen Bischofsstadt ist. Anschließend fahren Sie hinaus nach Porta Westfalica (ca. 15 km) und erfahren von Ihrem Gästeführer Interessantes über das 88 m hohe Nationaldenkmal. Das inzwischen 125 Jahre alte Monument ist das wichtigste Wahrzeichen Ostwestfalens und der Stadt Porta Westfalica. Um das Schiff zu erreichen, fahren Sie abschließend weiter nach Lohnde (Seelze) am Mittellandkanal. Dorthin ist die SANS SOUCI während des Ausflugs weitergefahren. Nachdem alle Gäste wieder an Bord sind, wird die Fahrt bis Edesbüttel fortgesetzt. Dort, wo der Elbe-Seitenkanal vom Mittellandkanal abzweigt, bleibt das Schiff für die Nacht liegen.

REISEPROGRAMM

11. Tag - Mittwoch, 07. September 2022 / Edesbüttel - Wittingen1 - Uelzen Schleuse1 - Scharnebeck1 (Schiffshebewerk) - Geesthacht

In den frühen Morgenstunden verlässt MS SANS SOUCI Edesbüttel in Richtung Norden nach Scharnebeck/Geesthacht. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit an einem fakultativen Ausflug nach Uelzen teilzunehmen. Per Bus gelangen Sie in die Hansestadt und begeben Sie sich auf Spurensuche durch die Geschichte der Stadt. Sie erfahren u.a., wie der internationale Handel mit Flachs und Leinen im Mittelalter zum Wohlstand beitrug. Natürlich darf auch ein Blick auf den Hundertwasser-Bahnhof nicht fehlen. Um das Schiff wieder zu erreichen, fahren Sie zur Schleuse Uelzen (ca. 10 km), wohin MS SANS SOUCI inzwischen gefahren ist. Bevor es an Bord geht, beschließt die Gästeführerin den Ausflug mit einer Führung auf dem Gelände der Schleuse Uelzen. Anschließend fahren Sie weiter nordwärts auf dem Elbe-Seitenkanal entlang und passieren am späten Nachmittag das Schiffhebewerk in Scharnebeck. Nachdem das Schiff das Erdgeschoss erreicht hat, fährt es weiter bis nach Geesthacht, wo es in der Nähe der dortigen Schleuse für die Nacht liegen bleibt.

REISEPROGRAMM

12. Tag - Donnerstag, 08. September 2022 / Geesthacht - Hamburg1 - Rendsburg

Schon früh am Morgen verlässt MS SANS SOUCI seinen Liegeplatz in Geesthacht und passiert die Staustufe Geesthacht, um elbabwärts gen Hamburg zu fahren. Langsam schiebt sich das Schiff unter den alten Elbbrücken hindurch und erreicht schließlich den Hamburger Hafen, passiert die Elbphilharmonie, die Landungsbrücken, den Altonaer Fischmarkt, das Airbus Gelände und das Treppenviertel Blankenese. Gut sichtbar ist der knapp 75 m hohe Süllberg mit seiner kleinen Burg auf dem „Gipfel“. Am Nachmittag erreichen Sie die Schleuse von Brunsbüttel, um den letzten Kanal dieser Reise zu beginnen, den Nord-Ostsee-Kanal. Bis zu Ihrem Liegeplatz für die Nacht unterfahren Sie die Brücken von Brunsbüttel, Hohenhörn, Hochdonn und Grünental. Am Abend erreichen Sie Rendsburg, wo Sie eine letzte Nacht an Bord von MS SANS SOUCI verbringen.

REISEPROGRAMM

13. Tag - Freitag, 09. September 2022 / Rendsburg - Kiel

Am sehr frühen Morgen verlässt MS SANS SOUCI Rendsburg, um die zweite Hälfte des Nord-Ostsee-Kanals zu bewältigen. Nachdem Sie die Schleusen von Holtenau passiert haben, geht diese Fluss-/Kanalkreuzfahrt zu Ende und Sie legen in Kiel an. Die Ausschiffung erfolgt gegen 08.30 Uhr.

LEISTUNGSÜBERSICHT

Hinweise zum Schiff:
-    MS SANS SOUCI verfügt über einen Aufzug zwischen dem Hauptdeck und dem Panoramadeck sowie über einen Treppenlift (außen) zwischen dem Panoramadeck und dem Sonnendeck. So können auch Gäste, die weniger gut zu Fuß sind, bequem von einem Deck zum anderen gelangen.
-    Das Schiff ist zwar behindertenfreundlich, aber nicht als behindertengerecht zu bezeichnen. Im Bad gibt es eine kleine Schwelle und die Kabinentüren haben keine Rollstuhlbreite.
-    Dass Schiff verfügt über eine Satelliten-Fernsehanlage. In der Regel sind auf den Kabinen mehrere Fernsehprogramme zu empfangen. Je nach Lage des Schiffes (unter oder an Brücken, nicht mit Satellitenempfang versorgte Gegend), Fahrtgebiet (Ufer mit Bewuchs oder Bergen) oder Signalstärke kann es zu Ausfällen (auch für längere Zeit) des Programms kommen.
-    Alle Mahlzeiten werden in einer Sitzung im Bordrestaurant eingenommen. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig - spätestens bei Abholung der Reiseunterlagen - sollten Sie eine spezielle Kost wünschen. Ebenso bitten wir um Informationen über Allergien/Unverträglichkeiten. Sollten Sie Mahlzeiten nicht einnehmen, erhalten Sie dafür keine Erstattung.
-    Garderobe: Ihre Kleidung wählen Sie dem eigenen Geschmack, dem Anlass und der Witterung entsprechend. Also Freizeitkleidung am Tage, sportlich-legere Kleidung am Abend - Herren in langer Hose - zum Kapitänsdinner gern etwas schicker.
-    Die Bordsprache ist Deutsch. Die Bordwährung ist der Euro.
-    Rauchen: Entsprechend der Gesetzgebung sind die öffentlichen Bereiche von MS SANS SOUCI rauchfrei. Lediglich auf dem Sonnendeck und an den beiden überdachten Ausgängen ist das Rauchen erlaubt. In den Kabinen ist das Rauchen aus Sicherheitsgründen untersagt.
-    Auf einigen Strecken sind die Brücken sehr niedrig, sodass das Sonnendeck - auch für längere Zeit - gesperrt werden muss. Es werden dann die Sonnendächer und die Aufbauten abgeklappt. Bitte folgen Sie in diesen Fällen unbedingt den Anweisungen des Schiffspersonals. Ein Betreten des Sonnendecks ist während dieser Zeit untersagt.
-    Bei Hoch- und Niedrigwasser, Fahrverbot, Schleusendefekten usw. auf den für die Durchführung des Programms maßgeblichen Gewässern, ebenso bei Schiffsdefekten ohne Verschulden der Reederei wird ein alternativer Wasserweg gesucht. Eventuell kann ein Streckenabschnitt per Bus gefahren werden. Falls dieses nicht möglich ist, erhält der Kunde anteilig sein Geld zurück. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
-    Kann die Ein- und Ausschiffung der Passagiere nicht am dafür vorgesehenen Ort stattfinden, so übernimmt die Reederei die Mehrkosten für die Beförderung der Passagiere zum neuen Ein- bzw. Ausschiffungsort. Eine Änderung des Ein- und Ausschiffungsortes berechtigt nicht zur kostenfreien Stornierung.
-    Tiere sind an Bord nicht zugelassen.
-    Der Kapitän ist aus Gründen der Sicherheit oder der Nautik ggf. berechtigt, die Tagesroute zu ändern. Diese Änderung berechtigt nicht zu einer Preisreduktion.
-    Das Schiff liegt nicht immer in Innenstadtnähe. Bitte beachten Sie dies bei der Planung Ihrer individuellen Landgänge.
-    Liegeplätze werden manchmal von mehreren Schiffen gleichzeitig genutzt. Die Schiffe liegen dann nebeneinander oder hintereinander. Mit Sichtbehinderungen und Geräuschbelästigungen ist dann zu rechnen. Bei einer Mehrfachlage muss für einen Landgang das benachbarte Schiff durchquert werden, bzw. wird MS SANS SOUCI von Passagieren anderer Schiffe durchquert.
-    An einigen Liegeplätzen ist das Schiff nur über eine Gangway über das Sonnendeck zu besteigen und zu verlassen.
-    Ein Arzt befindet sich nicht an Bord. Die ärztliche Versorgung ist durch die Infrastruktur des Fahrtgebietes sichergestellt.
-    Auf dem Sonnendeck finden Sie Decksstühle und Sonnenüberdachungen. Verzichten Sie bitte - im Interesse aller Passagiere - auf das Reservieren von Decksstühlen. Wolldecken für kühlere Stunden finden Sie in Ihrer Kabine.
-    Passagiere, die wegen einer Behinderung (mit oder ohne Rollstuhl/Rollator) auf besondere Hilfe angewiesen sind, erkundigen sich bitte vor Buchung, ob ihre speziellen Anforderungen erfüllt werden können, da das Schiff für gehbehinderte Passgiere nur bedingt empfehlenswert ist. Bitte schließen Sie bei Ihren Überlegungen auch die Ausflüge mit ein. Passagiere mit Behinderung (mit oder ohne Rollstuhl/Rollator) müssen mit einer Begleitperson reisen, da eine Hilfestellung durch die Verlagsbegleitung nicht dauerhaft gewährleistet werden kann.
-    An Bord von MS SANS SOUCI ist Internetempfang in Form von WLAN (kostenpflichtig) möglich. Ein kontinuierlicher Empfang kann (siehe auch unter Punkt 3 - Fernsehempfang) nicht immer gewährleistet werden, auf Teilabschnitten kann es zu Unterbrechungen der Netzabdeckung kommen. Eine Erstattung der Kosten aufgrund von Unterbrechungen ist nicht möglich. Bei Fragen steht Ihnen gern die Hoteldirektion an der Rezeption zur Verfügung.

-    Das Wohl und die Sicherheit aller Gäste und Crew-Mitglieder haben an Bord höchste Priorität, gerade in Zeiten von Corona. Die Zufriedenheit sowie das Wohlergehen der Gäste liegen uns sehr am Herzen. Der auf dem Flusskreuzfahrtschiff bereits geltende höchste Hygienestandard wurde weiter angepasst. Alle Vorgaben der Gesundheitsbehörden werden eingehalten. Zusätzlich wird sich an den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und des Robert-Koch-Instituts orientiert. Gemeinsam mit der Reederei wurde ein umfassendes Konzept ausgearbeitet, um die Kontakte untereinander an Bord zu reduzieren und auch um an Bord die Einhaltung des Mindestabstandes sicherzustellen. Um allen Passagieren den gewohnten Komfort bieten zu können, wird die Flusskreuzfahrt mit angepasster Gästezahl durchgeführt.
 
Reisepreis pro Person:         

HAUPTDECK
Kategorie 1/2-Bett Kabine außen achtern: 2.195 €
Kategorie 2/2-Bett Kabine außen: 2.895 €
Kategorie 3/2-Bett Kabine außen zur Alleinbenutzung: 3.895 €
Kategorie Garantiekabine**/2-Bett Kabine außen: 2.595 €

PANORAMADECK
Kategorie 4/2-Bett Kabine außen: 3.345 €
Kategorie 5/2-Bett Kabine außen zur Alleinbenutzung: 4.095 €
Kategorie Garantiekabine**/2-Bett Kabine außen: 3.145 €
Kategorie Einzelkabine achtern (Kab. 221): 3.845 €

Mindestteilnehmerzahl:70 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 5 Wochen vor Abreise abzusagen.
Maximalteilnehmerzahl:77 Personen

Anmeldeschluss: 31. Mai 2022

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen, die sich lohnen:
- Sonderbustransfer von Eckernförde (ZOB), Kiel (Interims-ZOB an der Kaistraße), Rendsburg (ZOB), Neumünster (Holstenhallen), Bad Segeberg (ZOB) oder Kaltenkirchen (Pendler-Parkplatz an der A7) nach Duisburg. Näheres siehe unter An-/Abreise von/nach Kiel.
- Fluss-/Kanalkreuzfahrt von Duisburg nach Kiel
- 12 Übernachtungen an Bord des Flussschiffes MS SANS SOUCI in der gebuchten Kabine
- Vollpension an Bord von MS SANS SOUCI inkl. Frühstücksbuffet (ggf. mit Service am Platz), mehrgängigem Mittagessen, Kaffee oder Tee mit Gebäck am Nachmittag, und mehrgängigem Abendessen.
- Die erste Verpflegung an Bord ist das Abendessen am Einschiffungstag, die letzte Verpfle-gung an Bord ist das Frühstück am Ausschiffungstag.
- Kapitänsempfang
- Kapitänsdinner
- Gebühren für Liegeplätze, Häfen und Schleusen
- Ein- und Ausschiffungsgebühren und -steuern
- Kreuzfahrtreiseleitung an Bord
- Verlagsbegleitung ab/bis Kiel

Nicht im Reisepreis enthalten sind z.B.:
- Getränke
- Sämtliche Landausflüge
- Alle persönlichen Ausgaben
- Reiseversicherungen
- Trinkgelder

- Reisedokumente: Für die Einreise in die Niederlande benötigen deutsche Staatsbürger einen mindestens bis zum 10.09.2022 gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder informieren sich bitte rechtzeitig bei ihrem zuständigen Konsulat.
- Medizinische Hinweise: Impfungen sind zzt. nicht vorgeschrieben. Bitte konsultieren Sie im Zweifelsfall rechtzeitig Ihren Hausarzt.
- Versicherungen: Eine Versicherung ist bei dieser Reise nicht eingeschlossen. Wir empfehlen bei Buchung den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung, einer Reise-Krankenversicherung oder eines Reiseschutzes sowie einer Mehrkosten-Versicherung. Unsere Mitarbeiterinnen im Reisebüro beraten Sie gern.
- An-/Abreise von/nach Kiel: Sie können diese Leserreise in Eckernförde (ZOB), Rendsburg (ZOB), Kiel (zzt. Interims ZOB an der Kaistraße), Neumünster (Holstenhallen), Bad Segeberg (ZOB) oder Kaltenkirchen Pendlerparkplatz an der A7) beginnen. Bitte geben Sie Ihren ge-wünschten Abreiseort bei Buchung an.
Die Flusskreuzfahrt endet im Hafen von Kiel. Den genauen Liegeplatz erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Die Heimreise vom Anleger in Kiel erfolgt in eigener Regie und auf eigene Kosten.
- Verlagsbegleitung: Um Sie vom Start weg gut zu betreuen, steht Ihnen auf dieser Reise neben der Bordreiseleitung eine Verlagsbegleitung ab/bis Kiel mit Rat und Tat zur Seite. Die Verlagsbegleitung hat während Ihrer Reise immer ein offenes Ohr für Sie.
- Zahlungsbedingungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 20% des Reisepreises gegen Aushändigung des Sicherungsscheines zu leisten. Die Restzahlung erbitten wir in bar, per Lastschriftverfahren oder per EC-Karte bis spätestens 29.07.2022. Die Reiseunterlagen liegen ca. 7 Tage vor Reiseantritt zur Abholung im Reisebüro bereit.
- Hinweis zur Reise: Der Anreisetag dient prinzipiell der Erbringung der eingeschlossenen Transportleistungen. Müssen an diesem Tag geplante Programmpunkte entfallen, kann daraus kein Ersatzanspruch abgeleitet werden.
- Reiseveranstalter: Hapag-Lloyd Reisebüro, TUI Deutschland GmbH, Karl-Wiechert-Allee 23, 30625 Hannover. Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters TUI Deutschland GmbH, die Ihnen bei Buchung ausgehändigt werden.
- Bildnachweise: Für das Titelbild und die Bilder 2, 19, 21 und 27 gilt: © MS SANS SOUCI. Für die Bilder 3 - 6, 10, 13, 15, 16, 18, 22 - 26 und 28 gilt: © jan mertens. Für Bild 7 gilt: © Aline Dassel1. Für Bilder 8 gilt: © SofieLaylaThal1. Für Bild 9 gilt: © A.Krebs1. Für Bild 11 gilt: © Da-vid Mark1. Für Bild 12 gilt: © Nicole Pankalla1. Für Bild 14 gilt: © WorldInMyEyes1. Für Bild 17 gilt: © Dieter_G1. Für Bild 20 gilt: © Hapag-Lloyd Reisebüro. (1 jeweils auf Pixabay)

* Sollte Peter Grunewald aus heute noch nicht vorhersehbaren Gründen während der Reise nicht an Bord sein können, wird ein kompetenter Stellvertreter das Schiff führen. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie auch in diesem Fall an der Reise teilnehmen.

** Bei Buchung einer Garantiekabine erhalten Sie die Kabinennummer mit den Reiseunterlagen.

Fahrplan- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Stand: August 2021

Beratung und Buchung: Hapag-Lloyd Reisebüro, TUI Deutschland GmbH, Fleethörn 1 - 3, 24103 Kiel