LESERREISE Hamburg - Elbphilharmonie

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Die schöne Hansestadt und ein Konzerterlebnis

Hamburg – eine der schönsten Städte Deutschlands – begeistert mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Museen, Theater- und Konzerthäusern. In dem Kultur-, Industrie- und Handelsstandort begegnen sich hanseatische Tradition und Weltoffenheit. Ein besonderer Stolz der Hamburger ist die Elbphilharmonie, die auf einzigartige Art und Weise traditionelle mit moderner Architektur verbindet. Konzerte in Hamburgs «neuem Wahrzeichen» sind oft Monate im Voraus ausverkauft.

Freuen Sie sich auf das «New Musette Quartet» mit Richard Galliano, dem Meister des Jazz-Akkordeons, das den Großen Saal der Elbphilharmonie zum Swingen bringen wird. Lassen Sie sich von der Hansestadt Hamburg in den Bann ziehen und erleben Sie als Höhepunkt Ihrer Reise den von Galliano geschaffenen Jazz-Stil «New Musette» hautnah.

07.02. - 09.02.2021

  • 1. Tag
  • 2. Tag
  • 3. Tag
  • Leistung
  • Kontakt

REISEPROGRAMM

1. Tag - Anreise nach Hamburg sowie Ausflug "Herrliche Hansestadt"

Treffen der Reiseteilnehmer in Kiel für den Transfer nach Hamburg. Sie können auch in Eckernförde, Neumünster, Rendsburg, Kaltenkirchen oder Bad Segeberg die Reise beginnen. Im Anschluss entdecken Sie die Innenstadt – Sie sehen die Binnenalster, die Alsterarkaden und das prachtvolle Rathaus, bis heute ein Symbol von Wohlstand und Macht der Hanseatischen Bürgervertretung. Vorbei an der «Michel» genannten evangelischen Hauptkirche Sankt Michaelis und der Reeperbahn gelangen Sie zu den Landungsbrücken am Hamburger Hafen, dem drittgrößten Seehafen Europas und einem der weltweit größten Containerhäfen. Durch den Stadtteil HafenCity – vorbei an der Elbphilharmonie und den Lagerhäusern der historischen Speicherstadt – erreichen Sie Ihr zentral gelegenes 4‐Sterne‐Hotel. Radisson Blu Hamburg Marseiller Str. 2 20355 Hamburg www.radissonhotels.com Beim Abendessen im Restaurant «Schifferbörse» lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen. Im maritimen Ambiente des Traditionslokals genießen Sie die norddeutsche Küche. ( A )

REISEPROGRAMM

2. Tag - Ausflug „Moderne Bauten und die historische Speicherstadt in der Hafencity“ sowie das „New Musete Quartet“ mit Richard Galliano in der Elbphilharmonie

Am heutigen Tag lassen Sie sich von den faszinierenden Gegensätzen der erst im Jahr 2008 offiziell gegründeten HafenCity in den Bann ziehen. Die den jungen Stadtteil prägenden modernen aber dennoch nachhaltigen Architekturen bilden einen harmonischen Kontrast zu den historischen Gebäuden der alten Speicherstadt. Entlang des Zollkanals und vorbei am Deutschen Zollmuseum auf dem Gelände des ehemaligen Hamburger Zolls gelangen Sie zum auffälligen Gebäudeensemble Unilever‐Haus und Marco‐Polo‐Tower sowie zu den Marco‐Polo‐Terrassen am Grasbrookhafen. An der Spitze des Großen Grasbrooks wurde unter Einbeziehung des alten Kaispeichers A die Elbphilharmonie errichtet und im Januar 2017 eröffnet. Die auffällige Architektur verbindet die Außenmauern des alten Backsteinspeichers mit einem modernen Aufbau mit Glasfassade. Während Ihres Rundgangs entdecken Sie Hamburgs «neues Wahrzeichen» aus immer wieder neuen und auch ungewöhnlichen Perspektiven. Zum gemeinsamen Mittagsimbiss werden Sie im Restaurant «Kajüte» an der Außenalster erwartet. Nachdem Sie den Blick auf die auf dem Wasser treibenden Boote genossen haben, widmen Sie sich der berühmten Speicherstadt zwischen Baumwall und Oberhafen. Der größte zusammenhängende historische Lagerhauskomplex der Welt – eines der wichtigsten Wahrzeichen der Metropole – entstand zwischen 1883 und 1927 in drei Abschnitten. Das rund 26 Hektar große Ensemble wird von sechs Wasserläufen, den sogenannten Fleeten, durchzogen. Die in neugotischer Backsteinarchitektur auf Eichenpfählen errichteten Lagerhäuser verfügen über jeweils eine Anbindung an das Wasser und an die Straße. Gemeinsam mit dem Kontorhausviertel zählt die Speicherstadt zum UNESCO‐Weltkulturerbe. Einst waren die zahlreichen Speicher mit Stückgut – vor allem mit Kaffee, Tee und Gewürzen – gefüllt. Da Güter heute meist in Containern gelagert werden, waren die teilweise bis zu sieben Stockwerke hohen Lagerhäuser nutzlos geworden – bis diese unter anderem von Museen, Bars und Agenturen zu neuem Leben erweckt wurden. Nach etwas Zeit zur freien Verfügung besuchen Sie am Abend die imposante Elbphilharmonie. In 37 Metern Höhe – wo Backsteinsockel und Glasaufbau aufeinander treffen – genießen Sie zunächst von der Aussichtsplattform Plaza den herrlichen Blick auf Hamburg und den Hafen. Im Anschluss erleben Sie das „New Musete Quartet“ mit Richard Galliano im Großen Saal der Elbphilharmonie mit seiner einzigartigen Akustik. Der Musiker und Komponist etablierte das Akkordeon im Jazz und arbeitet bis heute in seiner ganz eigenen Sprache. Geboren 1950 im südfranzösischen Le Cannet, lernte der später weltbekannte Künstler durch seinen Vater – ebenfalls Akkordeonist – bereits früh, dieses Instrument zu spielen. Ab dem 14. Lebensjahr begann Galliano bestehende Jazzstücke auf dem Akkordeon zu interpretieren. Nur wenige Musiker können von sich behaupten, sowohl die Praxis ihres eigenen Instrumentes, als auch einen ganzen Musikstil erneuert und damit für ein breites Publikum wieder interessant gemacht zu haben. Ermutigt durch seinen Mentor Astor Pantaleón Piazzolla – Gründer des Tango Nuevo – entwickelte Galliano durch die Verbindung seiner Jazzsprache mit der französischen Musiktradition, zu der vorrangig die Musette zählt, den eigenen Stil der «New Musette». Seit über 30 Jahren begeistert der Meister des Jazz-Akkordeons mit seinem «New Musette Quartet» zahlreiche Zuhörer. Lassen auch Sie sich vom mitreißenden Dreivierteltakt und den leich-ten Tönen, die an einen Frühlingstag in einem Pariser Stra-ßencafé erinnern, in eine ganz eigene Welt entführen – genießen Sie das besondere Konzert des «New Musette Quar-tets» mit Richard Galliano am Akkordeon, Sylvain Luc an der Gitarre, Yaron Stavi am Kontrabass und André Cecarelli am Schlagzeug. Schließlich machen Sie sich auf den Rückweg zum Hotel. ( F, M )

REISEPROGRAMM

3. Tag - Ausflug „Hamburgs weltbekannter Hafen und der Kaffee“ (fakultativ) sowie Rückreise zum Ausgangsort.

Den heutigen Tag gestalten Sie nach eigenen Vorstellungen. So können Sie weitere Sehenswürdigkeiten der Hansestadt auf eigene Faust erkunden. Wenn Sie möchten, entdecken Sie am Vormittag zunächst den Hamburger Hafen – der im Jahr 2019 bereits seinen 830. «Hafengeburtstag» feiern konnte – bei einer Rundfahrt in einer Barkasse. Knapp ein Zehntel der Stadtfläche wird vom Hafengebiet eingenommen, das Hamburg den Beinamen «Tor zur Welt» einbrachte. Durch verschiedene Handelsrouten ist die Hansestadt mit über 900 Häfen in 170 Ländern verbunden. Genießen Sie den faszinierenden Blick auf die Speicherstadt, die Elbphilharmonie, die großen Werften, Schleusen und Kreuzfahrtterminals, die Köhlbrand‐ und die Norderelbbrücke sowie die malerischen Fleete. Im Anschluss an das Mittagessen im ausgewählten Restaurant begeben Sie sich erneut zur Speicherstadt. Am Ufer des St.‐Annenfleets, wo bereits ab 1892 Kaffee gelagert und bearbeitet wurde, besuchen Sie den «Genuss‐Speicher» mit seiner Erlebniswelt rund um das beliebte Getränk – im eindrucksvollen Museum «Kaffeerösterei Burg» tauchen Sie in die Geschichte des Kaffeeanbaus und ‐handels ein. Sie lernen die verschiedenen Zubereitungsweisen kennen und begegnen bei einer Kaffeeverkostung unterschiedlichen Aromen aus Brasilien, Äthiopien und Indonesien (Preis inklusive Rundfahrt mit einer Barkasse, Mittagessen, Eintritt und Kaffeeverkostung: 75,‐ €). Schließlich treten Sie die Rückreise zu Ihrem Ausgangsort an. ( F )

LEISTUNGSÜBERSICHT

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer:  935 €

Einzelzimmerzuschlag:190 €

Fakultativer Ausflug „Hamburgs weltbekannter Hafen und der Kaffee“ inkl. Rundfahrt mit einer Barkasse, Mittagessen, Eintritt und Kaffeeverkostung)75 € p. P.
Mindestteilnehmer: 15 Personen, falls die Mindestteilnehmerzahl für den Ausflug nicht erreicht wird, berechtigt dies nicht zum Stornieren der gesamten Reise.

Ab einer Teilnehmerzahl von 20 Personen, wird die Reise von einer Verlagsbegleitung ab/bis Kiel betreut.

Anmeldeschluss:08.01.2021

Eingeschlossene Leistungen, die sich lohnen:
Transfer nach Hamburg
2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel „Radisson Blu Hamburg“ im Herzen der Stadt
Abendessen im Traditionslokal Schifferbörse (am 1. Tag)
Mittagsimbiss im Restaurant „Kajüte“ (am 2. Tag)
Ausflug „Herrliche Hansestadt“ mit Rundfahrt durch die Außenbereiche und die Innenstadt
Ausflug „Moderne Bauten und die historische Speicherstadt der HafenCity“
Konzert des „New Musette Quartets“ mit dem weltbekannten Meister des Jazz-Akkordeons Richard Galliano im Großen Saal der Elbphilharmonie auf besten Plätzen (Kategorie 1)
Qualifizierte Reiseleitung vor Ort
Ausführliche Reiseunterlagen

Nicht im Reisepreis enthalten sind z.B.:

Getränke und weitere Mahlzeiten
Reiseversicherungen
Alle persönlichen Ausgaben
Trinkgelder

Ihr Hotel: Radisson Blu**** in Hamburg
Dieses moderne Cityhotel liegt eine Gehminute vom
Bahnhof Dammtor und 2,7 km von den St. Pauli‐
Landungsbrücken entfernt. Die Zimmer mit
Klimaanlage verfügen über Satellitenfernsehen und
kostenloses WLAN. Sie sind mit einer Minibar und
Kaffeemaschine ausgestattet. Zimmerservice ist
verfügbar. Die meisten Zimmer bieten einen Blick auf
die Stadt. In dem gehobenen Restaurant werden
mediterrane Gerichte serviert. Zur weiteren
Hotelausstattung gehören ein Fitnessraum und ein Spa
mit Sauna. Im Hotel gibt es außerdem eine Bar, eine
moderne Lounge und eine Terrasse mit
Panoramablick. Eine eventuelle Citytax/Kurtaxe ist
vom Gast vor Ort zu entrichten.

Reisedokumente: Für diese Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder informieren sich bitte rechtzeitig bei ihrem zuständigen Konsulat.

Versicherung: Eine Versicherung ist bei dieser Reise nicht eingeschlossen. Wir empfehlen bei Buchung den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung oder eines Reiseschutzes
sowie einer Mehrkosten-Versicherung. Unsere Mitarbeiterinnen im Reisebüro beraten Sie gern.

An- / Abreise: Sie können diese Leserreise in Eckernförde, Kiel, Neumünster, Rendsburg, Kaltenkirchen oder Bad Segeberg beginnen. Je nach Buchungsaufkommen teilen wir Ihnen rechtzeitig mit, wie der Transfer nach Hamburg organisiert wird.

Hinweise zum Programm: Das Programm dieser Reise hat Erlebnischarakter. Kunden, die Wert auf viel Erholung legen, sollten dies bei Buchung bedenken. Für Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten ist diese Reise nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Einrichtungen und Verkehrsmittel sind nur teilweise behindertengerecht. Bitte weisen Sie vor Buchung auf die Mitnahme eines Rollstuhls oder Rollators hin. Das gilt auch für mit angemeldete Personen. Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten müssen mit einer Begleitperson reisen, da eine Hilfestellung durch die Verlagsbegleitung nicht gewährleistet werden kann. Änderungen von Programmen, Besetzungen und Terminen in der Elbphilharmonie bleiben vorbehalten.

Verlagsbegleitung: Bei Erreichen von 20 Personen, wird diese Reise von einer Verlagsbegleitung ab/bis Kiel begleitet. Die Verlagsbegleitung hat während Ihrer Reise immer ein offenes Ohr für Sie.

Zahlungsbedingungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 20% des Reisepreises gegen Aushändigung des Sicherungsscheines zu leisten. Spätestens 30 Tage vor Abreise müssen die Reiseunterlagen bar oder per EC-Karte bezahlt werden. Die Reiseunterlagen liegen ca. 7 Tage vor Reiseantritt zur Abholung im Reisebüro bereit.

Hinweis zur Reise: Der An- und Abreisetag dient prinzipiell der Erbringung der eingeschlossenen Transportleistungen. Müssen an diesen Tagen geplante Programmpunkte wegen Fahr-planänderungen entfallen, kann daraus kein Ersatzanspruch abgeleitet werden. Änderungen des Hotels bleiben vorbehalten.

Reiseveranstalter: TUI Deutschland GmbH, Karl-Wiechert Allee 23, 30625 Hannover in Zusammenarbeit mit Mondial Tours MT SA CH- Locarno-Solduno. Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters TUI Deutschland GmbH, die Ihnen bei Buchung ausgehändigt werden.

Bildnachweise: copyright: Mediaserver Hamburg, Titel Jörg Modrow, S.1, Foto 1: Jung von Matt, Foto 2: Ingo Bölter, S.2 S. Wallocha

Stand:Dezember 2020