LESERREISE MS KATHARINA VON BORA

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Unsere Jubiläumsreise: von Stralsund nach Kiel

15 Jahre exklusive KN- / SZ-Flussreisen

 

Herzlich willkommen an Bord. „Unser Jubiläumsschiff“ ist 2017 die elegante KATHARINA VON BORA, mit der wir Ihnen im 15. Jahr der KN- / SZ- Sonderreisen etwas ganz besonderes anbieten. Wir freuen uns, mit Ihnen von Stralsund über Stettin, Potsdam und Hamburg bis nach Kiel zu reisen - eine Reise, die Sie in dieser Kombination nur bei uns buchen können.

Das bezaubernde 4-Sterne + Schiff MS KATHARINA VON BORA bietet eine behagliche Atmosphäre - egal, wo Sie sich aufhalten. Ob in den elegant eingerichteten Kabinen, dem großzügigen Panorama-Restaurant oder dem stimmungsvollen Salon, an Bord von MS KATHARINA VON BORA werden Sie sich vom ersten Augenblick an zu Hause fühlen.
Abends warten Gaumenfreuden und schwungvolle Tanzmusik. Tagsüber ist das Sonnendeck beliebter Treffpunkt. Von dort aus lässt sich die vorbeiziehende Landschaft von Oder, Havel und Elbe in netter Gesellschaft stilvoll genießen

Alle Kabinenliegen außen und stilvoll eingerichtet. Auf dem Oberdeck sind alle Kabinen mit großen, bis zum Boden reichenden Panoramafenstern zum Öffnen ausgestattet und verfügen über einen französischen Balkon. Die 2-Bett Kabinen haben eine Größe von etwa 12m², während die Deluxe-Kabinen ca. 13m² und die 1-Bett Kabinen ca. 9 m² groß sind. Alle Kabinen verfügen über eine individuell regulierbare Klimaanlage, Dusche / WC, Haartrockner, Musikkanal, SAT-TV, Safe, Minibar und Telefon. Die 2-Bett Kabinen bieten entweder ein Doppelbett (1,50 m x 2,00 m) mit zwei Matratzen oder zwei getrennte Betten. Die Deluxe-Kabinen verfügen über ein Doppelbett (1,50 m x 2,00 m) mit zwei Matratzen. Die 1-Bett Kabinen sind mit einem feststehenden Bett ausgestattet.

Zu den Bordeinrichtungen gehören das Panorama-Restaurant, der Panorama-Salon mit Bar, ein Souvenir-Shop, das Sonnendeck mit Sonnensegeln, Liegestühlen, Stühlen und Tischen.

26.08. - 08.09.2017

  • 1. Tag
  • 2. Tag
  • 3. Tag
  • 4. Tag
  • 5. Tag
  • 6. Tag
  • 7. Tag
  • 8. Tag
  • 9. Tag
  • 10. Tag
  • 11. Tag
  • 12. Tag
  • 13. Tag
  • 14. Tag
  • Leistung
  • Kontakt

REISEPROGRAMM

1. Tag - Sonnabend, 26. August 2017 / Anreise nach Stralsund

Treffen der Reiseteilnehmer mit Ihrer Verlagsbegleitung am Kieler Opernhaus. Mit dem Sonderbus ab Kiel (Opernhaus) über die Haltepunkte Neumünster (Holstenhallen) und Bad Segeberg (ZOB) erreichen Sie nach ca. 320 km / ca. 4 Stunden Fahrzeit den Liegeplatz von MS KATHARINA VON BORA in Stralsund. Nachdem Sie Ihre Kabine bezogen haben, besteht die Möglichkeit, an einem Stadtrundgang durch Stralsund teilzunehmen. Restaurierte, historische Gebäude umgeben von einer mittelalterlichen Stadtmauer und Teichen, das ist Stralsund heute. Das Rathaus der Stadt ist ein Juwel norddeutscher Backsteinarchitektur. Das leuchtende Rot der Backsteinbauten ist die vorherrschende Farbe der imposanten Pfarrkirchen ebenso wie der Klöster und prächtigen Bürgerhäuser. 2002 wurde die Stralsunder Altstadt sogar in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

REISEPROGRAMM

2. Tag - Sonntag, 27. August 2017 / Stralsund - Vitte (Hiddensee) - Lauterbach

Am frühen Morgen macht MS KATHARINA VON BORA endlich los und Ihre Kreuzfahrt beginnt. Zunächst nimmt Sie Kurs auf Vitte auf Hiddensee, wo Sie an einer Kutschfahrt teilnehmen können. Es ist ein besonderes Erlebnis, auf Hiddensee in aller Ruhe in einer autofreien Landschaft unterwegs zu sein und dabei den Erzählungen des Kutschers und der Stille der Natur zu lauschen. „Dat söte Länneken“ („das süße Ländchen“) wird Sie sicherlich mit seiner herben und unverwechselbaren Schönheit in seinen Bann ziehen. Unser Tipp: Kosten Sie unbedingt von dem auf der Insel weitverbreiteten schmackhaften Sanddornlikör. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie dann wieder Stralsund, von wo aus ein Ausflug nach Rügen - Deutschlands größter Insel - beginnt. Caspar David Friedrich verewigte die beeindruckende Kulisse, die Sie auf Ihrer Inseltour sehen im berühmten Gemälde „Kreidefelsen auf Rügen“. Diese liegen im Nationalpark Jasmund, dem mit 3 003 ha kleinsten Nationalpark Deutschlands. Höchster Punkt der Kreideküste ist der berühmte Königsstuhl, ein etwa 118 m hoher vorgeschobener Kreidefelsen. Der Zustieg zum Schiff erfolgt in Lauterbach, wo das Schiff über Nacht liegenbleibt.

REISEPROGRAMM

3. Tag - Montag, 28. August 2017 / Lauterbach - Greifswald-Wieck

Am Vormittag können Sie sich zu den Ostseebädern der Insel Rügen entführen lassen. Binz und seine Bäderarchitektur aus dem 19. Jahrhundert werden Sie beeindrucken. Kleine Holzvillen mit Veranden, Türmchen und Erkern säumen die Strandpromenade des Ostseebades. Neben Binz gehören auch Sellin und Göhren zu den drei großen Ostseebädern. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang auf der Binzer Promenade in eine andere Zeit versetzen. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, die alte Universitäts- und Hansestadt Greifswald auf einem Stadtrundgang kennenzulernen. Bestaunen Sie die einzigartige norddeutsche Backsteingotik in all ihrer Pracht bei Ihrem Rundgang. Die Hansestadt erwartet Sie mit malerischen Gebäuden, imposanten Giebelfassaden und gotischen Kirchen wie z. B. dem Dom St. Nikolai mit seiner geschweiften Barockhaube. Über Nacht bleibt das Schiff in Greifswald liegen, sodass Sie sich auf individuell auf den Weg in die Stadt machen können.

REISEPROGRAMM

4. Tag - Dienstag, 29. August 2017 / Greifswald-Wieck - Peenemünde - Wolgast - Stettin

Früh am Morgen verlassen Sie Greifswald und fahren über die Ostsee nach Peenemünde. Von dort aus lässt sich wunderbar die Insel Usedom erkunden. Bereits im 19. Jahrhundert war Usedom ein beliebtes Sommerurlaubsziel des wohlhabenden Bürgertums und des Adels. In den Seebädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin spüren Sie noch heute den Hauch vergangener Zeiten. Wandeln Sie auf den Spuren von Gorki, Tolstoi und der Brüder Mann an eindrucksvollen Gründerzeitvillen entlang, auf die unverwechselbare türmchenbekrönte Seebrücke von Ahlbeck sowie die längste Seebrücke der Ostsee in Heringsdorf. Der Wiedereinstieg ist in Wolgast. Von dort aus fahren Sie südlich der Insel Usedom entlang des Peenestrom hinein in das Stettiner Haff. In südliche Richtung erreichen Sie dann die Westoder, der Sie heute bis Stettin (Szczecin) folgen.

REISEPROGRAMM

5. Tag - Mittwoch, 30. August 2017 / Stettin

Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen der alten Hansestadt. Begleiten Sie uns auf einer kombinierten Stadtrundfahrt mit Rundgang durch die Stadt Stettin, der siebtgrößten Stadt Polens. Sehen Sie unter anderem das in gotischer Bauart restaurierte Rathaus, die Kathedrale des Heiligen Jakob, die größte gotische Kirche Pommerns und das liebevoll rekonstruierte Stettiner Schloss. Die Überreste der Stadtbefestigungen, das kunstvoll verzierte Berliner Tor und das Königstor bezeugen die geschichtsträchtige Hansestadt. Den Nachmittag über folgen Sie der Oder südwärts bis nach Niederfinow.

REISEPROGRAMM

6. Tag - Donnerstag, 31. August 2017 / Niederfinow - Eberswalde

Nachdem Sie die Oder verlassen haben und in die Wriezener Alte Oder eingebogen sind, nehmen Sie durch den Oderberger See und den Lieper See Kurs auf das Schiffshebewerk Niederfinow, das die Verbindung zum Oder-Havel-Kanal darstellt. Nachmittags haben Sie die Möglichkeit, einen Ausflug zum Zisterzienser-Kloster Chorin zu machen. Vorbei an der Ruine, beispielhaft für die norddeutsche Backsteingotik der Mark Brandenburg, geht es zum ältesten noch arbeitenden Schiffshebewerk Deutschlands in Niederfienow. Seit 80 Jahren überwinden dort Schiffe einen Höhenunterschied von 36 m. Über Nacht setzt die KATHARINA VON BORA ihre Fahrt bis nach Potsdam fort.

REISEPROGRAMM

7. Tag - Freitag, 01. September 2017 / Potsdam

Gegen Mittag wird Potsdam erreicht, die Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg. Von dort aus heißt es: „Ich hab noch einen Koffer in Berlin“. Hauptstadt Preußens, glitzernde Metropole der goldenen Zwanziger, geteilte Stadt im Kalten Krieg, Boom nach der Wiedervereinigung - an keinem anderen Ort lässt sich die Geschichte Deutschlands so geballt erleben wie in der Hauptstadt Berlin. Bei einer Stadtrundfahrt erhalten Sie einen umfassenden Überblick der Stadt, die schon Marlene Dietrich besang.

REISEPROGRAMM

8. Tag - Sonnabend, 02. September 2017 / Potsdam - Bramdenburg

Freuen Sie sich heute auf das Juwel Potsdam mit schönen wie geschichtsträchtigen Schauplätzen und sehen Sie die historischen Quartiere der Stadt mit ihren wundervoll restaurierten Gebäuden. Sie spazieren durch die Parkanlage von Schloss Cecilienhof und machen Halt am imposanten Sommerpalast Sanssouci. Hier widmete sich Friedrich der Große aller Sorgen frei („sans souci“), fernab der Hektik Berlins, der Kunst, Musik und Kultur. Über Nachmittag fahren Sie entlang der Havel nach Brandenburg, wobei sie durch verschiedene Seen fließt. Am Abend bietet es sich an, am fakultativen Rundgang durch Brandenburg teilzunehmen. Die Stadt Brandenburg gilt nicht nur als Kulturstadt mit mittelalterlicher Architektur, sondern auch als „Wiege der Mark“. Neben dem Brandenburger Dom St. Peter und Paul, dem Altstädtischen Rathaus mit dem Roland oder auch Teilen der Stadtmauer prägen die Parks und verschlungene Flussarme das besondere Flair des pittoresken Städtchens.

REISEPROGRAMM

9. Tag - Sonntag, 03. September 2017 / Brandenburg - Burg - Magdeburg

Morgens fahren Sie ein in die Schleuse bei Wusterwitz und fahren damit ein in den Elbe-Havel-Kanal. In Burg bei Magdeburg wird ein kurzer Halt eingelegt, um die Ausflügler für Magdeburg von Bord zu lassen. Die wechselvolle Geschichte bescherte Magdeburg, der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, zahlreiche Kriege und Zerstörungen. Zum Glück galt der Erhaltung und Pflege kultureller Güter bei jedem Wiederaufbau ein besonderes Interesse, wie z. B. der Dom und das Kloster Unser Lieben Frauen beweisen. Begleiten Sie uns zum Rathaus, zum Guericke Brunnen und zum Alten Markt mit seinem Goldenen Reiter. Vorbei an prächtigen Häusern aus der Gründerzeit geht es auch zum eindrucksvollen Hundertwasser-Haus. Der Wiedereinstieg erfolgt in Magdeburg, wo das Schiff über Nacht liegen bleibt.

REISEPROGRAMM

10. Tag - Montag, 04. September 2017 / Magdeburg - Tangermünde - Havelberg Schleuse

In Magdeburg haben Sie die Elbe erreicht, der Sie nun flussabwärts bis nach Brunsbüttel folgen. Zunächst aber machen Sie in Tangermünde fest. Überaus sehenswert ist der Ort, da er noch nahezu komplett von einer gut erhaltenen Stadtmauer umschlossen ist. Die Bedeutung der einstigen Hansestadt wird durch mehr als 600 Jahre alte Baudenkmäler und die zauberhaften Fachwerkhäuser untermalt. Die Nacht über liegt die KATHARINA VON BORA an der Havelberg Schleuse, die den Elbe-Havel-Verbindungskanal mit der Elbe verbindet.

REISEPROGRAMM

11. Tag - Dienstag, 05. September 2017 / Havelberg-Schleuse - Havelberg

Am Vormittag verholt das Schiff nach Havelberg, wo wir einen Stadtrundgang anbieten. Das Havelland rühmt sich vieler malerischer Orte - eine Augenweide unter ihnen ist Havelberg, das auf einer von der Havel umflossenen Insel angelegt ist. Als Bischofssitz hat die Stadt eine große Vergangenheit. Ausdruck dessen ist insbesondere der Dom St. Marien mit seinen beeindrucken Ausmaßen und seiner Ausstattung. Markant ragt auch die Stadtkirche St. Laurentius aus dem Stadtensemble heraus. Den Nachmittag verbringen Sie an Bord von MS KATHARINA VON BORA auf ihrer Fahrt die Elbe hinunter. Gegen Mitternacht erreichen Sie Geesthacht, wo das Schiff über Nacht liegenbleibt.

REISEPROGRAMM

12. Tag - Mittwoch, 06. September 2017 / Geesthacht - Hamburg

Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit, am Ausflug nach Lüneburg teilzunehmen. Markenzeichen von Lüneburg, die mehr als 1 000 Jahre alte Salz- und Hansestadt zwischen Elbe und Lüneburger Heide, ist ihre mittelalterliche Architektur im Stil der Backsteingotik. Einst auf Salz erbaut, erlange die Stadt im Mittelalter durch den Handel mit dem „weißen Gold“ Ansehen und Reichtum. Inzwischen steht der historische Stadtkern mit seinen prächtigen Handelshäusern im reizvollen Gegensatz zum quirligen, bunten Stadtleben der Universitätsstadt. Wir zeigen Ihnen hier die schönsten Ecken. Ein Blick auf den Alten Kran am Stintmarkt darf dabei natürlich nicht fehlen. Anschließend geht es weiter die Elbe hinunter. Vorbei an den Vier- und Marschlanden erreichen Sie am Abend die Hansestadt Hamburg, das Tor zur Welt.

REISEPROGRAMM

13. Tag - Donnerstag, 07. September 2017 / Hamburg - Rendsburg

Nachdem das Schiff über Nacht in Hamburg gelegen hat, können Sie am Vormittag die Weltstadt Hamburg kennenlernen. Zwischen Hafen, Michel und Rathaus gibt es viel zu entdecken, denn die Weltstadt mit Flair hat wirklich für jeden Besucher etwas zu bieten. Folgen Sie uns auf eine Zeitreise durch Hamburgs Vergangenheit. Erstmals erwähnt im 7. Jahrhundert ist die Hansestadt heute Industrie- und Handelsstandort. Ob Reeperbahn, Hafenmeile oder Speicherstadt - wir zeigen Ihnen die schönsten Seiten. „Sie kommen als Fremder und gehen als Freund“. Am Nachmittag erreichen Sie die Schleuse von Brunsbüttel um den letzten Kanal dieser Reise zu beginnen, den Nord-Ostsee-Kanal. Bis zu Ihrem Liegeplatz für die Nacht unterfahren Sie die Brücken von Brunsbüttel, Hohenhörn, Hochdonn und Grünental. Am späten Abend erreichen Sie Rendsburg, wo Sie eine letzte Nacht an Bord verbringen.

REISEPROGRAMM

14. Tag - Freitag, 08. September 2017 / Rendsburg - Kiel

Früh legt MS KATHARINA VON BORA in Rendsburg wieder ab, um sich auf die letzte Etappe in Richtung Kiel zu machen. In Holtenau verlassen Sie den Nord-Ostsee-Kanal und fahren entlang der Förde nach Kiel, wo diese außergewöhnliche Fluss- und Kanalkreuzfahrt endet.

LEISTUNGSÜBERSICHT

Hinweise zum Schiff:
Bordeinrichtung: Panorama-Restaurant, Panorama-Salon mit Bar, Souvenir-Shop, Sonnendeck mit Sonnensegel, Liegestühlen, Stühlen und Tischen.

Erste Hilfe: Ein Arzt befindet sich nicht an Bord und ist an Land kurzfristig erreichbar.

Restaurant / Küche: Das stilvolle Panorama-Restaurant bietet ausreichend Platz für alle Gäste, die Mahlzeiten werden also in einer Sitzung eingenommen. Lassen Sie sich vom freundlichen Personal verwöhnen. Die Bordküche bietet schmackhafte internationale und deutsche Gerichte, die liebevoll präsentiert werden. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig - spätestens bei Abholung der Reiseunterlagen - sollten Sie eine spezielle Diätkost wünschen. Ebenso bitten wir um Informationen über Allergien / Unverträglichkeiten. Sollten Sie Mahlzeiten nicht einnehmen, gibt es dafür keine Erstattung.

Bordprogramm: Themenabende, Quizveranstaltungen, Bingo (je nach Programm) sowie Live-Musik lassen keine Langeweile an Bord aufkommen. Bücher, Brett- und Kartenspiele stehen ebenfalls zu Ihrer Verfügung.

Zahlungsmittel: Die Bordwährung ist Euro. Sie können am Ende der Kreuzfahrt Ihre Rechnung sowie an Bord gebuchte Ausflüge bequem bar, mit Ihrer EC-Karte oder mit Ihrer Kreditkarte (Mastercard, VISA, PIN-Nummer erforderlich) bezahlen.

Leben an Bord: Die Atmosphäre an Bord ist herzlich-familiär. Wir empfehlen sportlich-elegante Kleidung, einen Pullover für die kühleren Abende sowie festes Schuhwerk für die Landgänge mitzunehmen. Zum Abendessen ist gepflegte Kleidung erwünscht. Die nicko cruises-Kreuzfahrtleitung steht Ihnen während der Flussreise mit Rat und Tat zur Seite.

Das Schiff ist zwar behindertenfreundlich, aber ausdrücklich nicht als behindertengerecht zu bezeichnen. Im Bad gibt es eine kleine Schwelle und die Kabinentüren haben keine Rollstuhlbreite. Passagiere, die wegen einer Behinderung (mit oder ohne Rollstuhl / Rollator) auf besondere Hilfe angewiesen sind, erkundigen sich bitte vor Buchung, ob ihre speziellen Anforderungen erfüllt werden können. Bitte schließen Sie bei Ihren Überlegungen auch die Ausflüge mit ein. Passagiere mit Behinderung (mit oder ohne Rollstuhl / Rollator) müssen mit einer Begleitperson reisen, da eine Hilfestellung durch die Verlagsbegleitung nicht dauerhaft gewährleistet werden kann.

Dass Schiff verfügt über eine Satelliten-Fernsehanlage. In der Regel sind auf den Kabinen mehrere Fernsehprogramme zu empfangen. Je nach Lage des Schiffes (unter oder an Brücken, nicht mit Satellitenempfang versorgte Gegend) oder Signalstärke kann es zu Ausfällen (auch für längere Zeit) des Programms kommen.

Die Bordsprache ist Deutsch.

Rauchen: Entsprechend der Gesetzgebung sind die öffentlichen Bereiche von MS KATHARINA VON BORA rauchfrei. Lediglich auf dem Sonnendeck und an den beiden überdachten Ausgängen ist das Rauchen erlaubt. In den Kabinen ist das Rauchen aus Sicherheitsgründen untersagt.

Auf einigen Strecken sind die Brücken so niedrig, dass das Sonnendeck gesperrt werden muss. Es werden dann die Sonnendächer und die Aufbauten abgeklappt. Bitte folgen Sie in diesen Fällen unbedingt den Anweisungen des Schiffspersonals.

Bei Hoch- und Niedrigwasser, Fahrverbot, Schleusendefekten usw. auf den für die Durchführung des Programms maßgeblichen Gewässern, ebenso bei Schiffsdefekten ohne Verschulden der Reederei wird ein alternativer Wasserweg gesucht. Eventuell kann ein Streckenabschnitt per Bus gefahren werden.

Kann die Ein- und Ausschiffung der Passagiere nicht am dafür vorgesehenen Ort stattfinden, so übernimmt die Reederei die Mehrkosten für die Beförderung der Passagiere zum neuen Ein- bzw. Ausschiffungsort. Eine Änderung des Ein- und Ausschiffungsortes berechtigt nicht zur kostenfreien Stornierung.

Tiere sind an Bord nicht zugelassen.

Der Kapitän ist aus Gründen der Sicherheit oder der Nautik ggf. berechtigt, die Tagesroute zu ändern. Diese Änderung berechtigt nicht zu einer Preisreduktion.

Das Schiff liegt nicht immer in unmittelbarer Innenstadtnähe. Bitte beachten Sie dies bei der Planung Ihrer individuellen Landgänge.

Liegeplätze werden manchmal von mehreren Schiffen gleichzeitig genutzt. Die Schiffe liegen dann nebeneinander oder hintereinander. Mit Sichtbehinderungen und Geräuschbelästigungen muss dann gerechnet werden. Bei einer Mehrfachlage muss für einen Landgang das benachbarte Schiff durchquert werden, bzw. wird MS KATHARINA VON BORA von Passagieren anderer Schiffe durchquert.

In einigen Häfen ist das Schiff nur über eine Gangway über das Sonnendeck zu besteigen und zu verlassen.

Auf dem Sonnendeck finden Sie Decksstühle und Sonnenüberdachungen. Verzichten Sie bitte - im Interesse aller Passagiere - auf das Reservieren von Decksstühlen. Wolldecken für kühlere Stunden finden Sie in Ihrer Kabine.

Reisepreis pro Person:        

HAUPTDECK

1-Bett Kabine außen achtern € 3.899,--

1-Bett Kabine außen € 3.999,--

2-Bett Kabine außen € 2.999,--

2-Bett Deluxe Kabine außen  € 3.349,--

OBERDECK
(alle Kabinen mit französischem Balkon)

1-Bett Kabine außen achtern € 3.999,--

1-Bett Kabine außen € 4.099,--

2-Bett Kabine außen € 3.599,--

Mindestteilnehmerzahl: 70 Personen

Anmeldeschluss: 31. Mai 2017

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:
• Bustransfer von Kiel (Rathausplatz) über die Haltepunkte Neumünster (Holstenhallen) und Bad Segeberg (ZOB) nach Stralsund zum Schiffsanleger
• Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
• Fluss- / Kanalkreuzfahrt von Stralsund nach Kiel
• 13 Übernachtungen an Bord des Flussschiffes MS KATHARINA VON BORA in der gebuchten Kabinenkategorie 
• Vollpension an Bord von MS KATHARINA VON BORA:
- Feste Tischplätze während der Kreuzfahrt
- Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Kaffee / Tee und Säften
- Mehrgängige Menüs zu Mittag- und Abendessen am Tisch serviert
- Kaffee / Tee nach Mittag- und Abendessen
- Kaffee / Tee und Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
- Begrüßungs- und Abschiedscocktail
- Festliches Kapitäns-Dinner
Die erste Verpflegung an Bord ist das Abendessen am Einschiffungstag, die letzte Verpflegung an Bord ist das Frühstück am Ausschiffungstag.
• Gebühren für Liegeplätze, Häfen und Schleusen
• Ein- und Ausschiffungsgebühren und -steuern
• Nicko-cruises-Kreuzfahrtreiseleitung
• Komfortables Audio-Set bei allen Ausflügen
• Abends Tanzmusik im Salon
• Reiseinformationsmaterial
• Verlagsbegleitung ab/bis Kiel

Nicht im Reisepreis enthalten sind z.B.:
• Ggf. Treibstoffzuschläge der Reederei
• Getränke
• Sämtliche Landausflüge
• Alle persönlichen Ausgaben
• Reiseversicherungen
• Trinkgelder

Reisedokumente: Für die Einreise nach Polen benötigen deutsche Staatsbürger einen mindestens bis zum 31.08.2017 gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder informieren sich bitte rechtzeitig bei ihrem zuständigen Konsulat.

Medizinische Hinweise: Impfungen sind zzt. nicht vorgeschrieben. Bitte konsultieren Sie im Zweifelsfall rechtzeitig Ihren Hausarzt.

Versicherungen: Eine Versicherung ist bei dieser Reise nicht eingeschlossen. Wir empfehlen bei Buchung den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung, einer Reise-Krankenversicherung oder eines Reiseschutzes sowie einer Mehrkosten-Versicherung. Unsere Mitarbeiterinnen im Reisebüro beraten Sie gern.

An- / Abreise von / nach Kiel: Sie können diese Leserreise in Kiel (Rathausplatz), Neumünster (Holstenhallen) oder Bad Segeberg (ZOB) beginnen. Bitte geben Sie Ihren gewünschten Abreiseort bei Buchung an.
Die Flusskreuzfahrt endet in Kiel Holtenau. Den genauen Liegeplatz erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Die Heimreise vom Anleger aus erfolgt in eigener Regie und auf eigene Kosten.

Verlagsbegleitung: Um Sie vom Start weg gut zu betreuen, steht Ihnen auf dieser Reise neben der Bordreiseleitung eine Verlagsbegleitung ab Kiel, Neumünster bzw. Bad Segeberg und bis Kiel mit Rat und Tat zur Seite. Die Verlagsbegleitung hat während Ihrer Reise immer ein offenes Ohr für Sie.

Zahlungsbedingungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 25% des Reisepreises gegen Aushändigung des Sicherungsscheins zu leisten. Die Restzahlung bitten wir bar oder per EC-Karte bei Abholung der Reiseunterlagen zu leisten. Die Reiseunterlagen liegen ca. 10 Tage vor Reiseantritt zur Abholung im Reisebüro bereit. Spätestens 5 Tage vor Abreise müssen die Reiseunterlagen gegen Zahlung der Restsumme abgeholt werden.

Hinweis zur Reise: Der Anreisetag dient prinzipiell der Erbringung der eingeschlossenen Transportleistungen. Müssen an diesem Tag geplante Programmpunkte wegen Fahrplanänderung entfallen, kann daraus kein Ersatzanspruch abgeleitet werden.

Reiseveranstalter: Hapag-Lloyd Reisebüro, TUI Deutschland GmbH, Fleethörn 1-3, 24103 Kiel.
Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters TUI Deutschland GmbH, die Ihnen bei Buchung ausgehändigt werden.

Bildnachweise: Für alle Bilder gilt: ©nicko cruises Flusskreuzfahrten GmbH.

Fahrplan- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Stand: Juli 2016

Buchung und Beratung: Hapag-Lloyd Reisebüro in der KN-Kundenhalle, Fleethörn 1-3, 24103 Kiel, Tel.: 0431 / 903 - 22 86